Bambini - Berichte

 

Platz 3 für die ENH Bambini beim BMW Reisacher Cup 2017 in Landsberg am Lech 11./12.03.17

 

Am Ende ist es ein verdienter Podiumsplatz für die Bambini A des Eishockey Nachwuchs Hannover beim internationalen BMW Reisacher Cup 2017 geworden.

 

Nachdem sich die Mannschaft von Trainer Matthias Lukas am gestrigen Samstag in einen waren Rausch gespielt hat, mussten sie heute im ersten Spiel gegen den Stuttgarter EC die erste Niederlage hinnehmen. 2:8 hieß es am Ende. Allerdings muss man erwähnen, dass die Stuttgarter in einem einzigen Spiel ganze 5! Penaltys zugesprochen bekamen.

 

Damit war der Finaleinzug nicht mehr möglich und man musste im Spiel um Platz 3 gegen die Wild Wings aus Schwenningen ran.

 

Die Niederlage gegen Stuttgart gut verkraftet, kämpfte das Team bis zum letzten und holte noch einmal alles aus sich heraus. Mit Erfolg. Mit einem denkbar knappen 5:3-Erfolg belegte der ENH am Ende den 3. Platz in einem tollen Turnier mit insgesamt 16 Teams.

 

Ihr könnt wirklich stolz auf eure Leistung sein!!!! HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

 

 

Zwischenbericht: ENH Bambini rocken Landsberg

Nach einer durchwachsenen, aber dennoch sehr erfolgreichen Saison machten sich am gestrigen Freitag um 14:00 Uhr die Bambini A des Eishockey Nachwuchs Hannover mit Unterstützung von 4 Gastspielern auf ins weit entfernte Landsberg/Lech, um beim BMW Reisacher Cup 2017 ihre Visitenkarte abzugeben.

Von der langen Busfahrt ein wenig geschwächt, ging es dann für die Kids und deren Eltern früh ins Bett, denn bereits am heutigen Samstag standen insgesamt 5 Spiele auf dem Programm.

In der Vorrunde mussten sich die Cracks von Trainer Matthias Lukas mit den Mannschaften des HC Landsberg II, dem ESC Geretsried und dem Schweizer Vertreter des EHC Winterthur messen.

Um es kurz zu machen: Die Jungs und Mädels des ENH konnten auf ganzer Linie überzeugen!

Hier die Ergebnisse der Vorrunde:

EN Hannover vs. HC Landsberg II 11:0
EN Hannover vs. ESC Geretsried 6:1
EN Hannover vs. EHC Winterthur 10:2

 

Damit stand der ENH als Sieger der Gruppe C fest. Nun ging es in die Zwischenrunde. Hier traf man zunächst auf den ECDC Memmingen und danach gegen den HC Meran aus Italien. Auf Grund einer langen Saison und einem anstrengenden Tag sollte man meinen, dass diese Spiele nun etwas schwieriger werden. Matthias „Matze“ Lukas weiß aber genau, wie man die kleinen Kids motivieren kann. Dementsprechend auch die Ergebnisse der letzten beiden Spiele am Samstag:

EN Hannover vs. ECDC Memmingen 4:2
EN Hannover vs. HC Meran 6:1

KLASSE ENH!!!!!

 

 

 

Bambini B – letztes Rückrundenturnier der Saison 2016/17 in Salzgitter – 11.03.17

 

 

 

Am Samstag war es leider schon soweit, dass wir mit der Bambini B Mannschaft unser letztes reguläres Turnier spielen konnten. Man merkte schon in der Kabine, dass alle Jungs und Mädels voll motiviert und Vorfreude waren. Trotz der frühen Stunde gab es keine Anzeichen von Müdigkeit beim gesamten Team. Nach dem Warm Up und dem schnellen Anziehen waren alle schon heiß darauf aufs Eis zu kommen.
Im ersten Spiel ging es gleich gegen die Gastgeber aus Salzgitter ran. Alle Kinder wussten aus den letzten Turnieren, was zu tun war und worauf es ankommt. Als hätten sie nie was anderes gemacht, wurde alles was Salzgitter an Angriffen startete sofort gestört bzw. geblockt. So spielte sich das Spiel den Hauptteil in der generischen Hälfte ab.Das Spielverständnis war noch nie so hoch wie an diesem Wochenende und so wurden immer wieder tolle Spielzüge ausgespielt und dadurch konnten wir mit schönen Toren das Spiel klar für uns entscheiden. Kurz vor Spielende lies die Konzentration noch kurz nach und Salzgitter kam mit einigen Angriffen vor unser Tor. Doch die Abwehr stand gut und konnte die meisten der Torschüsse abblocken und die die doch auf unser Tor kamen wurden durch schnelles agieren unseres Torwarts abgewehrt.

Im zweiten Spiel trafen wir auf die Mannschaft der Grizzlys aus Wolfsburg. Die Leistung aus dem Spiel vorher konnte weiter ausgebaut werden und gingen schnell in Führung. Doch Wolfsburg versuchte es immer wieder und hielt stark dagegen. Aber von Angst oder Respekt davor war bei unseren Jungs und Mädels nichts zu spüren. Alle kämpften hart und störten die Angriffe sofort, so dass nicht zu viel gefährliche Situationen vor unserem Tor entstehen konnten.  Nach einem Konterangriff von uns Jubelten die Fans schon erneut weil alle das zweite Tor bereits gesehen haben, doch aufgrund der Unsicherheit der Unparteiischen wurde das Tor nicht anerkannt. Nicht, dass sich der ENH von sowas aus der Bahn werfen lassen würde wurde weiter gekämpft und gestört. Kurz vor Schluss kamen die Wolfsburger aber noch einmal durch mit einem Angriff und unsere Verteidiger konnten nicht so schnell reagieren. So passierte leider der Ausgleich und wir mussten trotz starker Leistung mit einem Unentschieden in das nächste Spiel starten.

Im letzten Spiel vor der Pause hielten unsere Gegner stark dagegen und kamen öfter mit schönen Pässen bis an unser Tor heran. Aber niemand ließ sich davon einschüchtern und wir versuchten dem Spiel unseren Stempel aufzudrücken. Die Verteidigung sowie auch der Sturm standen immer an der richtigen Stelle, so dass es immer Anspielstationen gab. Durch viele Assists und nachsetzen vor dem Tor konnten wir mit drei Toren das Spiel klar für uns entscheiden und gingen stolz in die verdiente Pause.

Nach der Pause ging es gegen die Hamburg Crocos ran. Hier wurde klar, dass es schwieriger werden würde. Die Hamburger starteten immer wieder gute Angriffe in Richtung unseres Tores, die aber immer wieder von unserer super stehenden Verteidigung und dem Torwart abgewehrt werden konnten. nach mehreren schnellen Konter Möglichkeiten, konnte Emil die Anspannung etwas verringern und traf mit einem super Tor und brachte uns in Führung.Es ging weiter immer wieder hin und her, jedoch konnten wir die Führung nicht weiter ausbauen.

Im vorletzten Spiel des Tages mussten wir gegen Harsefeld unser Spiel mehr auf die Verteidigung umstellen. Wir standen unter Druck dem wir aber durch gutes stehen in der Verteidigung und unseres Torwarts konnten die Schüsse auf unser Tor durch tolles blocken und Paraden abgewehrt werden. Es blieb spannend bis wir uns gegen Mitte der Spielzeit mit einem Tor in Führung bringen konnten. Diesen Spielstand konnten wir durch tolle Paraden des Torhüters und der dichten Verteidigung bis zur Schlusssirene halten und gingen als Sieger in das nächste Spiel.

Im letzten Spiel des Tages ging es gegen die Falken aus Braunlage an den Start. Hier stand unsere Verteidigung so eng und stark, dass wir gar keine Schüsse auf unser Tor zuließen. Immer wieder holten wir uns in den Zweikämpfen den Puck wieder und konnten so immer wieder unser schnelles Konter Spiel starten. Vor dem Tor wurde immer nachgesetzt und nicht nach einem gehaltenen Schuss abgebrochen. So konnten wir nach kurzer Zeit durch Treffer das Spiel für uns entscheiden und als Sieger vom Eis und aus dem Turnier und der Saison gehen. Als endlich die Schlusssirene ertönte gab es auch bei unserem Fanblock kein halten mehr und noch nie in der ganzen Saison waren unsere Eltern so Laut und von der Tribühne so stark zu hören. Vielen Dank für die super Unterstützung!!!!!

Wir sind stolz auf die gesamte Mannschaft und gleich ob alle ein Tor schießen konnten oder eben nicht, ihr habt alle super gekämpft und eine tolle Leistung für das Team erbracht.

 

 

 

Für den ENH spielten:

 

 

 

Tor: Nikolai Spakowski

 

Feld: Emil Köweker, Joshua Philipp, Lennard Bartsch, Timo Knackstedt, Toni Bagu, Marven Rapp, Lea Köweker, Christian Roth, Björn Schörnig, Lina-Marie Ronski, Fynn Hafner

 

 

 

Trainer: Pavel Spakowski

 

Betreuer: Julian Philipp

 

 

Bericht Bambini B – Hamburg Farmsen 04.03.17

 

Am Samstag, den 4.3.17 ging es für unsere Bambinis B in den frühen Morgenstunden nach Hamburg Farmsen. Schon beim Warm Up merkte man, dass die Uhrzeit den Jungs und Mädels des Teams noch stark zu schaffen machte. Nach kleiner Verspätung ginge es dann aus der Kabine aufs Eis. Trainer Pavel Spakowski versuchte die Mannschaft noch vor dem Spiel zu motivieren und aufzuwecken.

 

Doch als das erste Spiel gegen den HSV startete merkte man, dass unsere Jungs und Mädels noch nicht richtig wach waren. Sie versuchten gegen zu halten, und trotz etwas durcheinander auf dem Eis waren immer wieder die guten Ansätze zu sehen. Doch der HSV war stark und konzentriert und setzte mit seinen Spielzügen die Mannschaft stark unter Druck. Trotz der gegen Wehr mussten wir uns am Ende klar geschlagen geben.

 

Im zweiten Spiel des Turniers musste das Team gegen die Nachbarn aus Salzgitter ran. Die Mannschaft war jetzt endlich wach und hielt enorm gegen die schnellen und präzisen Angriffe der Jungs aus Salzgitter. Doch man merkte den Altersunterschied klar und eben auch, dass wir hier gegen eine A Mannschaft antreten mussten. Dennoch gelang es uns öfter den Puck zu verteidigen und Konterangriffe zu starten. Die Hartnäckigkeit vor dem gegnerischen Tor sollte auch nicht unbewohnt bleiben und so konnte das Ergebnis zweit man verkürzt werden. Dennoch war der Gegendruck zu stark und wir mussten uns trotz guter Verteidigung klar geschlagen geben.

 

Im letzten Spiel vor der Pause ging es gegen den Gastgeber aufs Eis. In diesem Spiel waren wir auf Augenhöhe mit unserem Gegner und schenkten uns gegenseitig keinen freien cm des Spielfeldes. Trotz einer schnellen Führung des Gegners blieben wir am Ball bzw.. Puck und konnten ach schnell nachlegen. Trotz vieler abgewehrten Angriffen der Musketeers kamen wir nicht dazu das enge Spiel für uns zu entscheiden und mussten uns mit einem knappen aber verdienten Unentschieden in die Pause verabschieden.

 

Nach der Pause ging es direkt gegen Molot aufs Eis. Schnell wurde klar, dass sich das Spiel mehr auf unser Tor konzentrieren würde. Doch unsere Jungs und Mädels ließen sich davon nicht beeindrucken und gaben trotz einiger Gegentreffer nicht auf und versuchten immer wieder den Gegenangriff zu starten. Einmal gelang es uns das Ergebnis zu verkürzen mussten uns aber trotz allem den harten Schüssen unseres Gegners geschlagen geben.

 

Im letzten Spiel des Turniers, ging es gegen unsere Nachbarn aus Wolfsburg an den Start. Das spiel war ausgeglichen und trotz vieler Angriffe ihrerseits konnten wir immer wieder Torchancen vereiteln und Gegenangriffe starten. Diese führten leider nie zum Abschluss. Dennoch war die Leistung unseres Teams eine ganz große und trotz der guten Verteidigung vor unserm Tor mussten wir Gegentreffer einstecken. Doch von aufgeben oder einknicken war in unseren beiden Reihen nichts zu spüren und alle Jungs und Mädels haben trotz unserer Mindeststärke bis zum Schluss alles gegeben.

 

Für den ENH spielten:

 

Tor: Lennard Schmoley

 

Feld: Jonas Karch, Phillip Böttcher, Björn Schörnig, Emil und Lea Köweker, Fynn Hafner, Christian Roth und Timo Knackstedt

 

Trainer: Pavel Spakowski

 

Betreuer: Julian Philipp

 

 

Heimturnier der Bambini B in Langenhagen 25.02.17

 

Am 25.02.2017 war die Bambini B Mannschaft des ENH Gastgeber für unsrer Freunde aus Braunlage, Hamburg, Timmendorf und Salzgitter

 

Dank der fleißigen Elternschaft fand ein reibungsloser Ablauf des Turniers statt. Hier nochmal ein großes Dankeschön.

 

Im ersten Spiel bekamen wir wie in der letzten Woche wieder mit Salzgitter zu tun. Im Gegensatz zur letzten Woche mussten man sich dieses Mal knapp geschlagen geben.

 

Im zweiten Spiel bekamen wir es mit den Harzer Falken zu tun. Müssten wir letzte Woche noch eine knappe Niederlage hinnehmen. Haben wir dieses Mal den Sieg knapp verfehlt und trennten uns mit einem torlosen remis.

 

Im letzten Spiel vor der Pause bekamen wir es mit dem HSV B zu tun. Nach dem wir leider die Anfangsphase etwas verschlafen hatten und folge dieser sich der HSV etwas absetzten könnten, legten unsere Kufencracks nochmal den Schalter um und engagierten sich fortan. Leider reichte es nur zum Anschlusstreffer und man verlor auch diese Partie.

 

In der Kabine fand das Trainergespann um Pavel Spakowski und Julian Philipp wohl die richtigen Worte, denn im 4. Spiel ging es gegen "Angstgegener" Molot. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung in der jede Reihe aufopferungsvoll gekämpft hatte, konnten man den ersten Sieg gegen Molot einfahren.

 

Im letzten Spiel ging es gegen den Timmendorfer Strand. Auch hier konnten wir wieder viele gute Akzente setzen. Mussten uns aber am Ende knapp geschlagen geben.

 

Auch wenn auf dem Papier nur ein Sieg stand, trügt dieses doch, denn die Jungen und Mädchen zeigten eine starke Leistung und mit etwas mehr Glück hätten auch der ein oder andere Sieg mehr rausspringen können.

Für den ENH spielten:

 

Tor: Thilo Wahle und Nikolai Spakowski

Feld: Emil Köweker, Jonas Karch, Lennard Schmoley, Lennard Bartsch, Phillip Böttcher, Lea Köweker, Toni Bagu, Christian Roth, Björn Schörnig, Fynn Hafner und Timo Knackstedt

 

Trainer: Pavel Spakowski und Julian Philipp

Betreuerin: Carmen Wartenberg

Erfolgreiches Heimturnier der Bambini A 19.2.2017

Das Team der Bambini A des ENH war am 19.2.2017 Gastgeber für die Mannschaften der Weserstars Bremen,Hamburg Crocodiles A,REV Bremerhaven A, Molot EC A und des Adendorfer EC`s A. Wie bei einem Heimturnier üblich waren auch hier im Vorfeld viele Dinge zu klären, zu organisieren oder auch tatkräftig mit anzupacken. An dieser Stelle schon einmal ein großes Dankeschön an alle helfenden Hände die an dem Reibungslosen Ablauf des Turniers mitgewirkt haben.

Genug der Vorrede und ab zum Spielgeschehen. Das erste Spiel ging wie in den vorangegangenen Turnieren auch gegen den REV Bremerhaven. Nachdem es in der Vorwoche ein Torreiches Unentschieden gegeben hatte begann auch das heutige Spiel mit einer schnellen Führung für Bremerhaven. Die Jungs und Mädchen des ENH waren davon aber unbeeindruckt und versuchten in den nächsten Wechseln den Ausgleich zu erzielen. Das Vorhaben gestaltete sich mit zunehmender Spieldauer aber schwierig weil entweder das Tor zu klein war oder aber der gegnerische Goalie die Schüsse entschärfte. Als keiner mehr damit gerechnet hatte gelang dem ENH 10 Sekunden vor Ende der nicht unverdiente Ausgleich.

Nach diesem Kraftakt warteten die Hamburg Crocodiles als nächstes auf den ENH. Gegen diesen Gegner spielte man im bisherigen Saisonverlauf noch nicht so oft. Nach einer kurzen Phase des Abtastens setzte das Team die ersten Akzente in Form von Toren. Danach spielten sie ihren Stiefel herunter und gewannen das Spiel klar.

Der nächste Gegner war der Adendorfer EC, gegen den man vor Wochenfrist in Mellendorf schon gespielt hatte. Das Spiel ähnelte dem der Vorwoche. Man startete gut und legte ein Paar Tore vor, ließ dann aber die Zügel ein bißchen schleifen und Adendorf kam bis auf ein Tor heran. Dann dämmerte den Kinder wohl, das man das Spiel nicht im Vorbeigehen gewinnen würde und man besann sich der eigenen Stärke und schraubte das Ergebnis wieder in beruhigende Höhe die bis zum Ende bestand hatte.

In der Pause stärkte man sich und sammelte wieder Kräfte da man die beiden letzten Spiele nur mit 2 Reihen bestreiten musste. Die Taktik blieb unverändert.

Eine Mannschaft die bei fast jedem unserer Turniere mitspielt ist der Molot EC. Dieses erste Spiel nach der Pause war genau das Gegenteil vom ersten Match des heutigen Tages gegen Bremerhaven. Der ENH ging früh in Führung und hatte auch Chancen das Ergebnis auszubauen was aber nicht gelang. Molot gab nicht auf und versuchte seinerseits den Ausgleich zu erzielen. Das Abwehrbollwerk hielt lange Stand, konnte den Ausgleich aber nicht verhindern. Der ENH wollte aber unbedingt gewinnen und mobilisierte nochmal alle Kräfte. Es gelang nach mehreren Augenzeugenberichten auch noch ein Treffer der vom Schiedsrichter aber nicht als solcher anerkannt wurde und so trennte man sich gerecht mit einem Unentschieden.

Den Turnierabschluß bildete das Spiel gegen die Weserstars Bremen. Beim letzten Aufeinandertreffen gewannen die Weserstars knapp was sich heute nicht wiederholen sollte. Die Mannschaft begann konzentriert und spielte mit Zug zum Tor nach vorne. Der Lohn war eine Führung zur Mitte der Partie. Man beschränkte sich dann auf die Verwaltung derselben, aber das klappte nicht so gut und Bremen kam auf ein Tor heran. Bis zum Ende des Spiel konnte man den Gegner aber vom eigenen Tor fernhalten und gewann so die Begegnung.

Glücklich und zufrieden nahmen die Kinder ihre Urkunden und Medallien in Empfang und freuten sich über ein gutes Turnier.

Das letzte offizielle Turnier der Saison steigt am 4.3.2017 bei den Weserstars Bremen.

Für den ENH spielten:

Torwart: Nikolai Spakowski,

Spieler: Johanna Voith,Simon Hoffmann,Julian Wahle,Stanislaw Kronhardt,Moritz Heuser,Johanna Buchwald,Louis Voigt,Paula Grandl und Maria Gänsslen

Trainer: Pavel Spakowski

Betreuer: Monique Wahle und Oliver Hoffmann

 

Bambini B zu Gast in Wolfsburg – 19.02.17

Um 9 Uhr trafen sich die Kinder in der Kabine in Wolfsburg zu ihrem 3. Rückrunden Turnier.

Um kurz nach 10:00 Uhr wurde das erste Spiel gegen Salzgitter angepfiffen.

Die Jungs kamen gut ins Spiel und konnten das Spiel klar für sich entscheiden.
Lennard Schmoley gelang in seinem 1.Spiel als Torwart gleich ein wohlverdienter Shut out.

Im 2. Spiel trafen wir auf die Mannschaft aus Timmendorf, nach anfänglichen Schwierigkeiten konnten die Beachboys schnell in Führung gehen.
Unsere Mannschaft fand dann aber doch noch ins Spiel und bot eine Partie auf Augenhöhe. Leider reichte es nur noch zum Anschlusstreffer.

Bei der letzten Begegnung vor der Pause trafen wir auf die Harzer Falken.
Die Partie war lange offen, es gab ein leichtes Chancen-plus auf seitens der Hannoveraner. So konnte man auch den Führungstreffer erzielen.
Den Falken gelang dennoch wenig später der Ausgleichstreffer. Jetzt war das Spiel an Spannung kaum zu überbieten, beide Torhüter konnten sich mehrfach durch tolle Reflexe auszeichnen. Unsere Mannschaft hatte 10 sek. vor dem Schlusspfiff die Führung auf der Kelle, doch der starke Goalie der Falken zeigte wiedereinmal sein können, im direkten Gegenzug schafften die Harzer dann mit dem Schlusspfiff den Siegtreffer.

Nach der Pause ging es gegen den Gastgeber aus Wolfsburg. Auch hier war es wieder eine Partie auf Augenhöhe mit leichten Vorteilen für die Grizzlys.
Ein fragwürdiger Treffer zur Führung verunsicherte dann, leider unser Team, so dass Wolfsburg sofort die Führung erhöhen konnte. Trotz eines großen Kampfes musste man sich am Ende geschlagen geben.

Im letzten Spiel ging es gegen unsere Nachbarn aus der Wedemark, die mit dem Ex ENH Spieler Tobin Brandt angereisten waren. Dieser machten am Ende den Unterschied aus, so dass man sich auch hier knapp geschlagen geben musste.

Trotz der 4 Niederlagen zeigte das Team von Matthias Lukas und Julian Philipp ein tolles Eishockey. Zu erwähnen wäre noch, dass Lennard Schmoley in seinem ersten Turnier als Torwart eine sehr starke Leistung zeigte und dem ENH viel Stabilität in der Abwehr verschaffte.

 Für den ENH spielten.

 

Tor: Lennard Schmoley

 

Feld: Toni Bagu, Björn Schörnig, Jonas Karch, Joshua Philipp, Lea und Emil Köweker, Fynn Hafner, Christian Roth, Lennard Bartsch und Timo Knackstedt

Trainer: Matthias Lukas und Julian Philipp

Betreuerin: Carmen Wartenberg

 

 

Bambini C zu Gast bei den Crocodiles im Eisland Farmsen - 18.02.17

Am frühen Samstagmorgen, 6.00 Uhr war treffen, ging es für die Bambini C des ENH zu den Crocodiles nach Hamburg-Farmsen. Neben dem Gastgeber trafen die Jungs rund um Trainer Pavel Spakowski noch auf den Hamburger SV, den TUS Harsefeld, die Grizzlys aus Wolfsburg und das erstmal auch auf die Jungs von Molot.

Alle waren gut drauf und heiß auf das Turnier.

Zuerst traf der ENH auf die Young Grizzlys aus Wolfsburg, hier verteidigten die Jungs prima und so konnte Goalie Thilo Wahle einen Shootout verbuchen. Aber auch dem gegnerischen Goalie, gelang dies und man ging mit einem Unentschieden aus der Partie.

Im zweiten Spiel traf die Bambini C zum ersten Mal auf den Gegner Molot, auch hier haben die Jungs des ENH gut verteidigt und unser Goalie hat super gehalten. Am Ende hat aber Molot seine Chancen genutzt und ging somit als Sieger vom Platz.

Vor der Pause, ging es im dritten Spiel gegen den TUS Harsefeld. Auch hier war man so mit dem Verteidigen beschäftigt, das Richtung gegnerisches Tor einfach nichts gelang. Der TUS Harsefeld war auch hier die bessere Mannschaft.

Nach einer 15 minütigen Pause ging es dann wieder raus aufs Eis und da wartete der HSV. Auch hier musste unser Goalie ein paarmal hinter sich greifen.

Im letzten Spiel trafen wir auf den Gastgeber. Die Jungs sammelten nochmal ihre Kraftreserven und gaben nochmal alles. Leider mussten wir uns dann doch am Ende geschlagen geben.

Fazit: Hinten verteidigen die Bambinis gut, nur Richtung gegnerisches Tor gelingt noch nicht so viel, daran muss noch gearbeitet werden. Wollen wir hoffen das die Jungs und Mädels der Bambini C nicht den Mut und Spaß am Eishockey spielen verlieren, denn das ein oder andere gewonnene Spiel wäre sicher Balsam für die Seele.

Danke an alle Eltern und Fans für die Lautstarke Unterstützung von der Tribüne.

Torwart: Thilo Wahle

Spieler: Louis Herber, Tom Nikolaus, David Schneider, Niclas Isaak, Niklas Karch, Georg Steinbrenner, Florian Brandrick, Milan Ronnenberg, Moritz Eichhorn, Nikolai Spakowski, Dion Ajazaj, Fynn Hafner

Bambini A im Icehouse Mellendorf - 12.2.2017

Am 12.2.2017 luden die Wedemark Scorpions zum Bambini Turnier ins Icehouse Mellendorf.
Nachdem die Kinder ihre Taschen in der Kabine deponiert hatten machten sie sich unter der Anleitung von Trainer Pavel Spakowski warm. Als sich alle umgezogen hatten wurden die Reihen eingeteilt und die Taktik für den heutigen Tag besprochen.
Das erste Spiel bestritt die Mannschaft gegen den REV Bremerhaven. Da es letzte Woche nicht ganz zu einem Sieg gereicht hatte, wollte man es dieses Mal besser machen. Die Jungs und Mädchen begannen wie die Feuerwehr und erzielten früh die Führung. Die nachfolgenden Chancen konnten aber nicht genutzt werden so das es ein enges Spiel blieb in dem auch der Gegner seine Möglichkeiten hatte. Als alle dachten die letzten Minuten werden sie über die Zeit bringen verirrte sich doch noch ein Puck im Tor des ENH und so endete die Begegnung mit einem Unentschieden.
Die Geschichte der folgenden Partie ist schnell erzählt. Der HSV B war der nächste Gegner. Nach anfänglichen Schwierigkeiten wo beide Teams je ein Tor erzielten, setzte sich dann doch die individuelle Stärke des ENH durch und man konnte das Spiel eindeutig für sich entscheiden.
In der der dritten Begegnung spielte man gegen den Adendorfer EC. Auch hier startete man gut und konnte sich einen Vorsprung erarbeiten. Dann ließ man aber ein wenig die Zügel schleifen und Adendorf kam bis auf ein Tor heran. Die Mannschaft riss sich aber nochmal zusammen und konnte eine beruhigende Führung herausarbeiten die sie auch über die Zeit brachte.
In der Pause stellte Trainer Pavel Spakowski die Taktik von rotierenden Centern auf 3 feste Reihen um. Das Obst und Gemüse sollte ein übriges tun um die beiden letzten Spiele erfolgreich bestreiten zu können.
Spiel 4 ging gegen den EHC Wolfsburg. In den letzten vergleichen konnte man sehen das die Wolfsburger in Moment ein bißchen die Nase vorn haben.Es sei denn beim ENH läuft alles optimal. Aber auch heute fanden sie kein Mittel um den Gegner unter Druck zu setzen. Die Wolfsburger konnten sich schnell absetzen und verwalteten das Ergebnis. Der ENH gab aber nicht auf und wollte unbedingt ein Tor erzielen. Was soll man sagen, es klappte. Nach einem rüden Einsteigen der Wolfsburger Verteidigung gegen Simon Hoffmann entschied der Schiedsrichter auf Penalty für den ENH. Ein Novum in dieser Saison. Der gefoulte Spieler mußte selber schießen und unter der Anfeuerung des Teams versenkte er den Puck mit einer geschickten Körpertäuschung zum Ehrentreffer und verdarb dem Wolfsburger Goalie damit seinen Shutout.
Als finales Spiel ging es gegen die Wedemark Scorpions,die bis dahin noch kein Spiel verloren hatten. Die Mannschaft begann konzentriert und ließ hinten nicht viel zu. In der Vorwärtsbewegung zeigte man sich Kaltschnäuzig und netzte den ein oder anderen Puck im Gehäuse der Wedemärker ein. Eine starke kämpferische Leistung des gesamten Teams ließ den Vorsprung nicht schrumpfen und so fügte man dem Gegner die einzige Niederlage des Turniers zu.
In der nächsten Woche steigt dann das Heimturnier der Bambini A am 19.2.2017 um 7.00Uhr am Pferdeturm wo es die Leistung von heute zu bestätigen gilt.

Für den ENH spielten:
Torwart: Nikolai Spakowski,
Spieler: Johanna Voith,Phillip Böttcher,Simon Hoffmann,Julian Wahle,Tom-Luca Herber, Mitchell Kryger,Stanislaw Kronhardt,Moritz Heuser,Johanna Buchwald,Louis Voigt,Paula Grandl und Maria Gänsslen
Trainer: Pavel Spakowski
Betreuer: Monique Wahle und Oliver Hoffmann

 

Nix zu holen für die Bambini C am heimischen Pferdeturm - 11.02.17

Am frühen Samstagmorgen bei eisigen Temperaturen stand das 2. Heimturnier der Bambini C an.

Um 5.30 Uhr war treffen, da beim Heimturnier viele Vorbereitungen getroffen werden müssen. Die Spielfelder mussten abgeteilt werden, Brötchen geschmiert, Obst geschnitten und Kaffee musste gekocht werden, damit für das leibliche Wohl der mitgereisten Eltern und Fans gesorgt war.

Gegen 6.00 Uhr trafen dann die ersten Gegner des ENH ein.

Kurz nach 6.00 Uhr ging es dann für das Team um Trainer Pavel Spakowski zum Aufwärmtraining, danach war auch der letzte, der noch recht verschlafenen Jungs wach.

Das Turnier startete pünktlich 7.00 Uhr.

Nach einem nicht so guten Start gegen den REV Bremerhaven B und den TUS Harsefeld konnten unsere jüngsten gegen den dritten Gegner die Heidschnucken aus Adendorf besser standhalten und mit einem Unentschieden in die Pause gehen.

Nach einer 15 minütigen Pause und einer ordentlichen Stärkung kamen die Spieler hochmotiviert aus der Kabine um die letzten zwei Spiele zu bestreiten.

Das vierte Spiel war gegen die Crocodiles Hamburg B, leider mussten wir uns auch hier letztendlich knapp geschlagen geben.

Im letzten Spiel ging es gegen die Young Grizzlys aus Wolfsbug C, auch hier hat es leider auch nicht für einen Sieg gereicht, es fehlte einfach an der Treffsicherheit.

Leider flossen bei dem ein oder anderen doch ein paar Tränen und die Enttäuschung über kein gewonnenes Spiel war bei allen doch recht groß.

Am Ende, möchten wir Trainer und Betreuer uns nochmal bei allen Eltern bedanken für die tatkräftige Unterstützung und reibungslosen Ablauf des Turnieres. Auch ein großes Dankeschön an den Papa von Moritz Eichhorn, der als Stadionsprecher einen guten Job gemacht hat. Wenn ich schon mal beim Danke sagen bin, möchte ich auf diesem Weg, Carmen und Monique, danken, dass sie uns Betreuern der Bambini C immer mit Rat und Tat zur Seite stehen.

!!! Vielen Dank !!!

Für den ENH spielten:

Tor: Nikolai Spakowski

Feld: Louis Herber, Tom Nikolaus, David Schneider, Niclas Isaak, Niklas Karch, Georg Steinbrenner, Florian Brandrick, Milan Ronnenberg, Moritz Eichhorn, Thilo Wahle, Dion Ajazaj und Fynn Hafner

Trainer: Pavel Spakowski

Betreuer: Sonja Brandrick und Mandy Herber


 

Bambini A auf dem Kriegspfad in der Eisarena Bremerhaven – 04.02.2017

Das Turnier begann am vergangenen Samstag um 10:00 Uhr in der schmucken Fischdose in Bremerhaven. Die Mannschaft bereitete sich akribisch auf die anstehenden 5 Spiele vor. Nachdem man sich fertig umgezogen hatte, begaben sich die Spielerin und die Spieler geschlossen in Richtung Eisfläche, wo sie, wie alle Mannschaften von den Cheerleadern des REV Bremerhaven empfangen wurdNach dieser Begrüßung ging es gleich im ersten Spiel gegen den Gastgeber. Wie in den vorangegangenen Spielen gegen diesen Gegner entwickelte sich auch hier ein munteres Spielchen, wobei sich keiner entscheidend absetzen konnte. Es war spannend bis zum Schluss und so blieb es bei einem Unentschieden.

In der 2. Begegnung des Tages traf man auf die Young Grizzlys aus Wolfsburg. Dieses Spiel begann für den ENH durchaus positiv, aber im Laufe der 15 Minuten Spielzeit drückten die Autostädter dem Spiel immer mehr ihren Stempel auf und gewannen am Ende nicht unverdient.

Als nächstes kam es zum ewig jungen Duell mit dem Molot EC. Auch dieses Match war an Dramatik nicht zu überbieten. Es wog hin und her mit Chancen auf beiden Seiten, sodass es bis kurz vor Schluss Unentschieden stand. Eine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft des ENH ermöglichte dem Gegner die Chance zum Lucky Punch der dies auch nutzte und das Spiel gewann.

In der nun folgenden Pause galt es die Kräfte und Konzentration zu sammeln. Mit einer kleinen Reihenumstellung sollte die Ergebnisschwäche behoben werden.

Der HSV sollte das erste Versuchsobjekt dieser Maßnahme sein. Aber es schien nicht ganz so zu funktionieren, denn die Hansestädter konnten eine frühe Führung erzielen und der ENH lief das ganze Spiel diesem Rückstand hinterher. Es fehlte am Ende das Quäntchen Glück und ein bißchen die spielerische Klasse um den Ausgleich zu erzielen und so verlor man mit dem knappsten aller Ergebnisse.

Im letzten Spiel des Tages traf man auf die Weserstars Bremen. Vor diesem Vergleich gab es nochmal die Ansage, den Puck bei jeder Möglichkeit in Richtung Tor zu bringen. Die Mannschaft versuchte auch gleich die Anweisung umzusetzen aber die Zielvisiere waren schlecht eingestellt und so kam es wie es kommen musste. Der ENH machte das Spiel und die Weserstars schossen das Tor, sodass auch diese Begegnung knapp verloren wurde.

Nächste Woche geht es bereits weiter mit dem Turnier in Mellendorf bei den Wedemark Scorpions. Bis dahin sollte die Abschlussschwäche abgestellt werden um wieder bessere Ergebnisse zu erzielen.

Für den ENH spielten:

Torwart: Thilo Wahle
Feldspieler: Johanna Voith, Philipp Böttcher, Simon Hoffmann, Julian Wahle, Tom-Luca Herber, Mitchell Kryger, Stanislav Kronhardt, Nikolai Spakowski, Jonas Karch
Trainer: Pavel Spakowski, Matthias Lukas
Betreuer(in): Monique Wahle, Oliver Hoffmann

 

 

Bambini B in HH-Stellingen 29.01.17

 

 

 

Am Sonntagmorgen zu früher Stunde standen unsere Bambini B in Hamburg Stellingen auf dem Eis. Nach einer kurzen Verzögerung aufgrund einer Autopanne der Schiedsrichter, ging es auch schon los. Im ersten Spiel trafen die Jungs und Mädels des ENH auf den HSV und kamen gut ins Turnier.
Nach einer ausgeglichenen Partie konnte Hannover mit einem Treffer das Spiel für sich entscheiden. Trotz mehrerer Chancen konnte der HSV diese nicht nutzen und musste sich nach einem schönen Spiel knapp geschlagen geben.

Im zweiten Spiel ging es gegen unsere direkten Nachbarn aus der Wedemark an den Start. Trotz einer hervorragenden Abwehrarbeit unserer beiden Reihen mussten wir uns deutlich geschlagen geben. Mehrere Kontermöglichkeiten scheiterten am Torwart der Scorpions bis auf eine einzige bei der wir ein Tor erzielen konnten. Dies wurde uns leider nicht gegeben, da der Schiedsrichter bemerkte, dass die Wedemark mit zu vielen Spielern auf dem Eis war.

Bei der Letzten Begegnung vor der Pause traf der ENH auf die Kabinennachbarn aus Timmendorf. Man merkte, dass die Konzentration so früh am Morgen bei den Kindern langsam etwas nachließ und somit bekamen wir mehrere Gegentreffer. Die Jungs und Mädels des ENH haben trotz allem weiter gekämpft und auch Anschlusstreffer erzielen können. Dennoch mussten wir uns am Ende gegen die Beachboys- und Girls klar geschlagen geben.

Nach der Pause ging es direkt weiter gegen die Jungs von Molot. Anfangs konnten wir gegen die starke Mannschaft mithalten und kämpften hart um die Scheibe. Doch nach dem ersten Gegentor verlagerte sich unser Spiel mehr auf die Verteidigung. Trotz guter Verteidigungsarbeit mussten wir weitere Treffer einstecken und konnten nicht wirklich oft Kontermöglichkeiten aufbauen und nutzen.

Im letzten Spiel des Turniers Trafen wir auf die Musketeers aus Hamburg. Diese stürmten direkt los und versuchten mit aller Kraft das erste Tor zu erzielen. Anfangs konnte unser Team gut gegenhalten, jedoch ließ im Laufe des Spiels die Konzentration unserer Mannschaft stark nach und es kam durch kleine Unachtsamkeiten zu dem Gegentreffer. Trotz mehrerer Versuche auszugleichen mussten wir uns auch diesmal leider geschlagen geben.

Trotz der Niederlagen, hat der ENH ein tolles Turnier gespielt und mehrfach mit Spielzügen die schön herausgespielt waren gezeigt, dass auch Hannover ein Gegner ist der nicht zu unterschätzen ist und sich prima auf gegebene Spielsituationen einstellen kann.

 

 

 

Für den ENH spielten:

 

Tor: Nikolai Spakowski

 

Feld: Jonas Karch, Phillip Böttcher, Björn Schörnig, Lea und Emil Köweker, Thilo Wahle, Marven Rapp und

 

Fynn Hafner

 

Trainer: Heiko Rust und Julian Philipp

 

Betreuer: Carmen Wartenberg

 

 

Bambini C in Bremerhaven - 28.01.17

Am 2. Turniertag der Rückrunde ging es für den ENH Bambini C nach Bremerhaven. Zu Gast waren auch die Hamburg Crocodiles, Wolfsburg Grizzlys, Adendorf und die Harsefeld Tigers.

Sehr Flott waren die Jungs und ein Mädel in ihre Ausrüstung umgezogen und konnten den Turnieranfang kaum erwarten.

Diesmal als Trainer dabei Heiko Rust. Um 10.00 ging es dann endlich aufs Eis.

Im ersten Spiel musste sich die Mannschaft erstmal einspielen und verlor leider gegen die Hamburg Crocdiles. Es folgt die Partien gegen Wolfsburg, Bremerhaven und Adendorf, die die Bambini C allesamt gewannen. Beim letzten Spiel gegen Harsefeld schwanden die Kräfte und die Mannschaft musste sich geschlagen geben.

Gratulieren können wir Tom Nikolaus und Fynn Hafner die ihren ersten Tor für den ENH schossen. Moritz Eichhorn, der Krankheitsbedingt nicht mitspielen konnte, bewies wahren Teamgeist und reiste extra an, um die Mannschaft von den Tribunen aus anzufeuern.

Die Mannschaft hatte wie immer Super Laune und in der Kabine ging Lustig zu. Wir freuen uns auf das nächste Turnier in Adendorf am 05.01.2017


Für den ENH spielten:

Tor: Thilo Wahle
Feldspieler: Louis Herber, Tom Nikolaus, Niclas Isaak, Niklas Karch, Jonas Karch, Milan Ronnenberg, Fynn Hafner, Lina-Marie Ronski, Florian Brandrick, David Schneider, Emil Köweker
Trainer: Heiko Rust
Betreuerinnen: Sonja Brandrick und Lea Köweker (Betreuerin in Ausbildung!!!!)

 

Wolfsburg, 22.01.17

 

Bambini A zu Gast bei den Grizzlys in Wolfsburg

Um 9 Uhr trafen sich die Kinder in der Kabine in Wolfsburg zu ihrem 2. Rückrunden Turnier.

An diesem Morgen gab es eine kleine Änderung des Turnierablauf, da die Musketeers nicht angetreten sind. Somit hatte immer eine Mannschaft zwischen den Spielen eine Pause.

Die Bambini A trat mit einem großen Kader 12+1 an.

Im ersten Spiel trafen wir auf die Crocodiles aus Hamburg, nach anfänglichen Schwierigkeiten kamen die Jungs und Mädels gut ins Spiel und konnten das Spiel für sich entscheiden und unser Goalie Thilo Wahle konnte ein Shut out für sich sichern.

Im zweiten Spiel sah es alles anders aus. Der Puck fand irgendwie nicht den Weg ins Tor der Grizzlys bis auf einmal. Dafür schlug der Puck öfters in unser Tor ein.

Das Spiel konnten die Grizzlys klar für sich entscheiden.

Im dritten Spiel hatten wir unsere Pause, da unser Gegner nicht angetreten ist. Die Zeit nutzen die Kinder mit ein paar Schüssen auf das Tor.

Nach dem dritten Spiel kam die reguläre 15 Minuten Pause und die Jungs und Mädchen konnten sich mit Obst und Gemüse stärken.

Im vierten Spiel trafen wir auf den HSV A. Dies war ein Spiel auf Augenhöhe. Der HSV legte vor und wir nach, dann gab es wieder ein Tor von uns, was der Schiedsrichter nicht gab.

Der HSV hörte nicht auf zu kämpfen und wollten unbedingt den Sieg und somit schlug der Puck noch zweimal in unserem Tor ein.

Nun war endlich das letzte Spiel am heutigen morgen dran und unser Gegner waren die Molots A aus Hamburg.

Jetzt war nochmal höchste Konzentration und Kräfte sammeln angesagt.

Es war ein spannendes Spiel, Chancen auf beiden Seiten, doch am Ende war der Sieg auf der Seite des ENH und Goalie Thilo konnte seinen zweiten Shut out verbuchen.


Für den ENH A spielten:

Tor: Thilo Wahle
Feldspieler: Julian Wahle, Simon Hoffmann, Maria Gänsslen, Louis Voigt, Tom-Luca Herber, Mitchell Kryger, Jonas Karch, Nikolai Spakowski, Phillip Böttcher, Johanna Buchwald, Paula Grandl, Moritz Heuser
Trainer: Pavel Spakowski
Betreuer(in): Monique Wahle, Oliver Hoffmann

 

Braunlage, 21.01.17

Bambini B in Braunlage - Nix zu holen am Wurmberg

Bei winterlichen Temperaturen begann für die B Mannschaft der Bambinis am späten Samstag Nachmittag in Braunlage die Rückrunde.

Im ersten Spiel gegen unsere Nachbarn aus der Wedemark zeigten sich der zahlreichen mitgereisten Elternschaft ein Spiel auf Augenhöhe. Ein paar Unachtsamkeit nutzen die Wedemärkter dann aber schließlich zum Sieg.

Im zweiten Spiel gegen den EHC Wolfsburg boten beide Mannschaften zahlreiche gute Chancen, welche aber immer wieder von den stark spielenden Torhütern vereitelt wurden. Kurz vor dem Schlusspfiff gelang dem EHC dann noch glücklich der Siegtreffer.

Das nächste Spiel gegen Molot erwies sich nach einem verschlafenen Start lange auf Augenhöhe. Am Ende setzte aber sich Molot mit vielleicht ein paar Toren zu viel verdient durch.

In der folgenden Pause wurden leider alle guten Vorsätze in der Kabine gelassen.
Mit einer erschreckend schwachen Leistung wurde man von Salzgitter regelrecht aus der Halle geschossen.

Im letzten Spiel gegen die Gastgeber aus Braunlage zeigten die Hannoveraner was sie in den letzten Wochen im Training gelernt haben. Mit einer couragierten Leistung könnte man den Harzer Falken ein Unentschieden abverlangen.

Für den ENH spielten:
Tor: Thilo Wahle
Feld: Lennard Schmoley, Jonas Karch, Toni Bagu, Marven Rapp, Lae Köweker, Christian Roth, Björn Schörnig, Moritz Eichhorn, Phillip Böttcher und Lina Marie Ronski

Trainer: Pavel Spakowski, Brad Bagu
Betreuerin: Carmen Wartenberg

Hamburg, 15.01.17

Turnierbericht Bambini A - 1.Turnier 2017 Molot EC 15.1.2017

Um 10.00 Uhr traf sich die Mannschaft zum 1. Rückrundenturnier 2017 in der Hamburger Volksbankarena. Die Jungs und Mädchen des ENH bereiteten sich mit einem intensiven Aufwärmprogramm auf die erste Bewährungsprobe des Jahres vor.

 

Guter Dinge startetet das Team in das erste Spiel gegen den EHC Wolfsburg. Nach einer schnellen Führung des ENH konnte der Gegner jedoch ausgleichen. Die Mannschaft ließ sich aber nicht aus dem Konzept bringen und provozierte durch ein gutes Forchecking Fehler des Gegners die zu einer 2 Tore Führung genutzt werden konnten. Es schlichen sich nun aber Unkonzentriertheiten in den Abwehr ein die wiederum Wolfsburg nutzte und mit einem Tor vorne lag. In der Hinrunde wurden solche knappen Spiele gegen den EHC verloren, aber 2017 sollte es so nicht weitergehen? Die Mannschaft kämpfte bis zum Schluss und schafft kurz vor dem Ende doch noch den Ausgleich.

 

Im 2. Spiel des Turniers spielte man gegen die Wedemark Scorpions und somit auf ihren ehemaligen Mitspieler Tobin Brandt. Das Spiel entwickelte sich zu einem spannenden Krimi. Die ersten Reihen beider Mannschaften neutralisierten sich über die gesamte Spielzeit, so das es auf die zweiten Reihen ankam. Aber auch hier konnte keiner genügend Durchschlagskraft entwickeln um ein Tor zu erzielen, was auch den guten Torhüterleistungen auf beiden geschuldet war.

 

Somit endete auch das 2. Match mit einem Unentschieden.

 

Der HSV wartete als nächster Kontrahent auf die Jungs und Mädchen. Auch dieses Spiel lief auf Augenhöhe mit Chancen auf beiden Seiten. Etwa zur Hälfte des Spiels gelang dem ENH ein Doppelschlag zur Führung. Der HSV antwortete mit wütenden Angriffen aber mehr als der Anschlusstreffer sollte nicht gelingen so das der erste Sieg mit Glück und Geschick über die Zeit gebracht wurde.

 

In der nun folgenden Pause wurden aber anscheinend alle guten Vorsätze vergessen und in der Kabine gelassen.

 

Das nächste Spiel gegen den Gastgeber Molot EC wurde komplett verschlafen und durch individuelle Fehler seitens des ENH frühzeitig abgegeben. Die wenigen Gelegenheiten ein Tor zu erzielen konnten aber zum Schluß auch nicht genutzt werden und so stand am Ende eine klaren Niederlage auf dem Papier.

 

Im letzten Spiel gegen die Weserstars Bremen ging es um Wiedergutmachung für die vorherig gezeigte Leistung. Nach einer deutlichen Ansprache der Trainer begann die Mannschaft wesentlich konzentrierter. Das Spielgeschehen fand am Anfang mehrheitlich vor dem Tor der Weserstars statt. Angrifff auf Angriff rollte auf das Tor und es wurde eine klare Führung herausgeschossen. Zum Ende des Spiels sank etwas die Kondition und Konzentration so das die Weserstars noch den Ehrentreffer erzielen konnten. Mehr brannte aber nicht mehr an.

 

Für den ENH spielten:

 

Torwart: Thilo Wahle,

 

Spieler: Johanna Voith,Phillip Böttcher,Simon Hoffmann,Johanna Buchwald,Julian Wahle,Tom-Luca Herber, Mitchell Kryger,Stanislaw Kronhardt und Louis Voigt

 

Trainer: Pavel Spakowski,Matthias Lukas

 

Betreuer: Monique Wahle und Oliver Hoffmann

 

Adendorf, 15.01.17

Bambini C zu Gast bei den Heidschnucken aus Adendorf

Am frühen Sonntagmorgen ging es für den ENH nach Adendorf Treffen war 6.00 Uhr in der Kabine.

Einige der Jungs und Mädels waren doch noch sehr verschlafen, aber nach einem guten Aufwärmtraining war dann der letzte auch voll da.

Nach ein paar motivierenden Worten von Trainer Pavel Spakowski ging es dann gegen 7.00 Uhr auf`s Eis, wo der erste Gegner aus Bremerhaven schon wartete.

Am Anfang der 15 Minütigen Spielzeit konnte der ENH noch gut mithalten, man muss sagen, der Torhüter aus Bremerhaven hat gut gehalten und es wollte einfach kein Tor fallen, damit mussten wir uns leider knapp geschlagen geben.

Das 2. Spiel war dann gegen den Gastgeber aus Adendorf, es war ein hin und her und Anfangs eine Zitterpartie für Trainer und Eltern. Aber dank unserem Torjäger Jonas Karch, konnten wir dieses Spiel, dann doch für uns entscheiden.

Danach mussten wir gegen die Young Grizzlys aus Wolfsburg ran. Auf einmal klappte so einiges, Spielzüge waren zu erkennen und auch die lang erhofften Tore fielen. Hier konnten wir das Spiel klar für uns entscheiden.

Jetzt hatten sich alle eine Pause verdient und zur Stärkung gab es frisches Obst.

Nach 15 Minuten Pause ging es dann für den ENH wieder auf´s Eis und es wurde nochmal gegen jeden Gegner aus den ersten 3 Spielen gespielt.

Los ging es gegen Bremerhaven, wo wir wieder eine knappe Niederlage einstecken mussten, gegen Adendorf gab es ein Unentschieden und gegen die Grizzlys konnten wir wieder mit einem Sieg glänzen.

Unsere kleinen Kufencracks zeigten heute eine gute Mannschaftsleistung. Man merkt immer mehr wie sie mit jedem Spiel mehr an Erfahrung gewinnen.

Tor: Nicolai Spakowski

Feld: Louis Herber, Tom Nikolaus, Niclas Isaak, Niklas Karch, Jonas Karch, Milan Ronnenberg, Moritz Eichhorn, Lina-Marie Ronski, Dion Ajazaj, David Schneider und Emil Köweker

Trainer: Pavel Spakowski

Betreuer: Carmen Wartenberg und Mandy Herber

Adendorf, 18.12.16

Letztes Hinrunden-Turnier der Bambini C in Adendorf

Am frühen Sonntagmorgen, waren unsere Bambinis bei den Heidschnucken in Adendorf zu Gast.
Anders als bei den bisherigen Turnieren, nehmen in Adendorf nur 4 Mannschaften teil und es werden jeweils 2x15 min gespielt d.h. es warteten 6 Spiele insgesamt auf die Kleinsten.

Der ENH traf auf den HSV Eishockey B,  die Hamburg Crocodiles B und den Gastgeber aus Adendorf.
Unsere kleinen Kufencracks zeigten am Anfang eine gute Mannschaftsleistung und konnten gut mit den  anderen Mannschaften mithalten. Nach der 15 minütigen Pause merkte man dann aber auch, dass die Kräfte langsam nachließen und einige Spielzüge klappten nicht mehr so wie in den ersten 3 Spielen. Trotzdem konnten sich die mitgereisten Eltern und Fans über schöne Tore und tolle Spielzüge freuen.

Auch stand Lina-Marie das erste Mal für den ENH im Tor, dafür herzlichen Dank, dass sie so kurzfristig eingesprungen ist.

Beglückwünschen möchten wir noch Moritz Eichhorn für sein erstes geschossenes Tor in seinem ersten gespielten Turnier.

Für den Eishockey Nachwuchs Hannover spielten:

Tor: Lina-Marie Ronski
Feldspieler: Fynn Hafner, Moritz Eichhorn, Christian Roth, Florian Branrick, Georg-Alexander Steinbrenner, Jonas und Niklas Karch, Niclas Isaak, Joshua Philipp Tom Nikolaus und Louis Herber

Trainer: Pavel Spakowski
Betreuer: Sonja Branrick, Mandy Herber

 

Harsefeld, 17.12.16

Bambini B zu Gast bei den Harsefeld Tigers

 

Am Samstag Morgen trat unsere Bambini B in Harsefeld an.

Trotz einer Vollsperrung der Autobahn konnten die Jungs und Mädchen mit zwei Leihspielern

der Hamburg Crocodiles doch noch die nötige Meldestärke erreichen und antreten.

 

Im ersten Spiel traf die Mannschaft des ENH auf das Team des Gastgebers und musste sich einem ausgeglichenem Spiel knapp geschlagen geben. Nachdem die Mannschaft jetzt so langsam wach wurde, ging es direkt gegen die Beachboys aus Timmendorf. Leider konnten die Kinder nicht das umsetzen was Ihnen das Trainerteam vor Spielbeginn mit auf den Weg gab und musste sich klar geschlagen geben.

 

Danach kam das Duell gegen unseren Retter aus Hamburg, die so nett waren uns zwei Spieler zu leihen, um antreten zu können. Nach einem anfangs ausgeglichenem Spiel zogen die Hamburger das Tempo im Laufe des Spiels an und konnten sich am Ende durchsetzen.

Dann ging es erst mal in die Pause um Kräfte zu mobilisieren und sich etwas zu stärken.

 

Dann ging es auch gleich schon wieder los gegen unseren Kabinennachbarn aus der Wedemark.

Nach einem hart umkämpften Spiel auf Augenhöhe. Mussten wir uns auch hier in letzter Minute knapp geschlagen geben.

 

Zu guter Letzt musste unser Team gegen Adendorf ran. Trotz einer hervorrangenden Leistung des Teams und unserem Goali mussten wir uns klar geschlagen geben.

Auch wenn wir zwischenzeitlich mit einem Treffer den Rückstand verkürzen konnten, konnten wir nicht bis zum Ende mithalten und mussten uns nach einer tollen Leistung dennoch klar geschlagen geben.

 

Für den ENH spielten:

Tor: Thilo Wahle

Feld: Joshua Philipp, Björn Schörnig, Phillip Böttcher, Lina-Marie Rosnski, Toni Bagu und Nikolai Spakowski

Trainer: Pavel Spakowski und Julian Philipp

Pferdeturm, 11.12.16

Turnierbericht Bambini A - Heimturnier

 

Es war 5.30 Uhr am Pferdeturm als die ersten Kinder mit ihren Eltern noch etwas verschlafen in die Kabine einzogen und die Vorbereitungen für das Heimturnier der Bambini A begannen.

 

Das Eis wurde bereitet die Spielfelder abgeteilt und für das leibliche Wohl der Gäste wurde auch gesorgt.

 

Die Trainer Pavel Spakowski und Matthias Lukas bereiteten die heute fast vollständig erschienene Mannschaft ( 11+2 ) mit einem Aufwärmprogramm und genauen Anweisungen was jeder zu tun hat auf das Turnier vor.

 

Mit einen kleinen Verspätung ( es mußte ein Ersatzschiedsrichter besorgt werden ) begannen die Spiele.

 

Der erste Gegner des heutigen Tages hieß REV Bremerhaven. Wie in den letzten Begegnungen gegen die Seestädter entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Nachdem der ENH in Führung gegangen war schaffte es die Mannschaft nicht diese auszubauen.

Und es kam wie es kommen mußte, eine Unachtsamkeit in der Defensive nutzte der Gegner zum Ausgleich bei dem es bis zum Ende blieb.

 

Der zweite Gegner kam aus der unmittelbaren Umgebung und hieß Wedemark Scorpions.

Gegen diese Mannschaft hatte man keine Erfahrungswerte und so mußte man sich langsam in das Spiel hineinfinden. Dies gelang zunehmend besser und so konnte man am Ende einen Sieg einfahren.

 

Die Mannschaft des Molot EC stand im dritten Spiel auf der Gegenseite. Das Spiel wogte hin und her und man hatte des öfteren den Torschrei auf den Lippen,aber gute Torhüterleistungen auf beiden Seiten verhinderten diesen. Die Jungs und Mädchen des ENH kämpften verbissen um dieses Spiel zu gewinnen was zum Schluß auch gelang.

In der nun folgenden Pause hieß es Kräfte sammeln für die beiden letzten Spiele des Turniers.

 

Das vorletzte Spiel ging gegen die Nordlichter des HSV. Man sah sich an das erste Spiel des Turniers gegen Bremerhaven erinnert. Wobei sich die Pause in diesem Fall nicht zum Vorteil ausgewirkt hatte. Die Mannschaft schien mit den Gedanken noch in der Kabine geblieben zu sein, denn von dem flüssigen Spiel vor der Pause war nicht mehr viel zu sehen. Dennoch endete das Spiel mit einem Unentschieden.

 

Die Young Grizzlys waren der letzte Gegner des Turniers und somit auch der Hinrunde. Gegen diesen Gegner tat man sich schon in den vorangegangenen Spielen schwer. So auch dieses Mal.

Stellungsfehler in der Abwehr ermöglichten den Wolfsburgern eine schnelle Führung. Der ENH biss sich nochmal ins Spiel und verkürzte das Ergebnis worauf der Gegner aber postwendend eine Antwort gab. Ein bisschen Resignation machte sich in der Ecke breit aber eine weiterer eigener Treffer mobilisierte nochmal die letzten Kräfte und man konnte bis auf ein Tor herankommen. Man versuchte im allerletzten Wechsel alles, aber es wollte nicht gelingen so das dieses Spiel die einzigste Niederlage des Turniers war.

Die Mannschaft verabschiedet sich nun bis zum Januar 2017 in eine Turnierpause und wünscht allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

 

Für den ENH spielten:

Torwart: Thilo Wahle, Nikolai Spakowski

Spieler: Johanna Voith, Phillip Böttcher, Moritz Heuser, Simon Hoffmann, Johanna Buchwald, Julian Wahle, Tom-Luca Herber,

Jonas Karch, Mitchell Kryger, Maria Gänsslen und Stanislaw Kronhardt

 

Trainer: Pavel Spakowski, Matthias Lukas

Betreuer: Monique Wahle und Oliver Hoffmann

Hamburg, 10.12.16

Bambini B in Farmsen

 

Am frühen Samstagmorgen ging es durch krankheitsbedingte Ausfälle mit nur 2 Reihen zu den Hamburg Musketeers nach Farmsen. Neben dem Gastgeber wurden noch die Hamburg Crocodiles B, Molot B, Timmendorf A und die WeserStars Bremen zu einem stell dich ein begrüßt.

 

Nach einem guten Start gegen die Crocodiles musste man sich dem A-Team aus Timmendorf deutlich geschlagen geben. Im dritten Spiel wechselten die Führungstreffer regelmäßig die Seite. Kurz vor Schluss mussten die Hannoveraner unglücklich den Siegtreffer der Musketeers hinnehmen.

 

Nach der Pause boten die Kufencracks des ENH Molot einen heißen Tanz. Auch hier müsste man sich zum Schluss unglücklich geschlagen geben.

Im letzten Spiel hielt der stark dezimierte Kader des ENH gegen die Weserstars Bremen lange mit, müsste sich aber hier wieder knapp geschlagen gegeben.

 

Insgesamt lässt sich ein positives Fazit ziehen, da viele gute Ansätze in allen Bereichen gezeigt wurden.

 

Björn Schörnig gelang gegen die Musketeers sein erstes Tor. Herzlichen Glückwunsch!

Für den ENH spielten:

Tor: Nikolai Spakowski

Feld: Jonas und Niklas Karch, Phillip Böttcher, Toni Bagu, Björn Schörnig, Emil und Lea Köweker, Marven Rapp

Trainer: Pavel Spakowski

Betreuerin: Carmen Wartenberg

 

Bremen, 03.12.16

 

Turnierbericht Bambini A - Paradice Bremer Eissporthalle

 

Am heutigen Samstag hatte die Bambini A-Mannschaft ihren vorletzten Auftritt der Vorrunde in Bremen. Mit einem Kader von 9+1 begann Coach Pavel Spakowski das aufwärmen. Der Turnierbeginn war endlich wieder die gewohnte Uhrzeit ( 7.00 Uhr ).

 

Als Gegner standen die Weser Stars Bremen, der TuS Harsefeld, der Molot EC, die Crocodiles Hamburg sowie der REV Bremerhaven auf dem Plan.

 

Mit im Team war zum ersten mal Neuzugang Stanislaw Kronhardt. Im ersten Spiel ging es gleich gegen den Gastgeber. Nach anfänglichem abtasten kam unsere Mannschaft besser ins Spiel und erarbeitete sich eine Reihe von guten Einschußmöglichkeiten. Der Bremer Torwart hielt seine Farben lange im Spiel, konnte den positiven Turnierbeginn für den ENH aber nicht verhindern.

 

Beflügelt durch den Erfolg gab die Mannschaft auch im 2. Spiel gegen den Molot EC Gas. Sie ließen sich auch durch eine robuste ( aber nicht unfaire ) Gangart des Gegners nicht aus dem Konzept bringen und erzielten im letzten Wechsel einen hauchdünnen Vorsprung den man auch ins Ziel rettete.

 

Das letzte Spiel vor der Pause bestritt das Team gegen den REV Bremerhaven. Gegen diesen Gegner spielt man gefühlt in jedem Turnier, so das jeder die stärken und schwächen des anderen kennt. Es war ein zähes Ringen um den Sieg welcher aber keiner der beiden Mannschaften gelang. Bevor es in die wohlverdiente Pause ging wurden noch ein Paar Feinjustierungen im Line-up vorgenommen.

 

Als nächster Gegner nach der Pause wartete der TuS Harsefeld. Nach anfänglichen Zielproblemen konnten die Visiere im laufe des Spiels bei allen Spieler und Spielerinnen nachgestellt werden so das ein klarer Erfolg eingefahren werden konnte.

 

Wie in den letzten Turnieren auch spielte man das letzte Match gegen den Kabinennachbarn der im heutigen Fall Crocodiles Hamburg hieß. Diese wollten ihre Mannschaft zu Beginn des Turniers durch den Einsatz eines Betreuers im Tausch gegen 3 Feldspieler verstärken. Dieser Schachzug gelang aber nicht ( da nicht Regelkonform ) und so mussten sie mit ihrem vorhanden Spielermaterial antreten. Es war auch hier lange ein offenes Spiel, aber am Ende konnten die Hanseaten dem Druck des ENH nicht standhalten und der Sieg ging nach Hannover.

 

Anzumerken ist das der Neuzugang Stani ein belebendes Element im Team ist und alle Kinder heute ihre beste Saisonleistung abgeliefert haben. Jeder hat seine Aufgabe ob Defensiv oder Offensiv erfüllt und für den anderen gekämpft. Darauf gilt es nun aufzubauen um beim Heimturnier am kommenden Sonntag den 11.12.2016 wieder um 7.00 Uhr, am Pferdeturm eine ähnliche Leistung auf das Eis zu bringen.

 

Für den ENH spielten:

 

Torwart: Thilo Wahle

Spieler: Moritz Heuser,Simon Hoffmann,Julian Wahle,Tom-Luca Herber, Jonas Karch, Mitchell Kryger,Maria Gänsslen,Nikolai Spakowski und Stanislaw Kronhardt

 

Trainer: Pavel Spakowski

Betreuer: Monique Wahle und Oliver Hoffmann

 

Braunlage, 26.11.16

Das 5. Turnier stand am Sonntag 26.11.16 in Braunlage für das Bambini C Team, vom Trainerteam Pavel Spakowski und Matthias Lukas, an.

 

Neben dem Gastgeber Harzer Falken, waren auch Adendorf, Salzgitter, Wolfsburg und EN Hannover B zu Gast.

 

Um 16.30 Uhr ging es für unser Team los.

 

Die Jungs und Mädels spielten zuerst gegen den Gastgeber, danach folgten Salzgitter und ENH B.

 

Nach einer 15 minütigen Pause und einer sehr leckeren Stärkung, folgten noch die Partien gegen Adendorf und Wolfsburg.

 

Der Auftrag vom Trainer Team lautete hinten verteidigen. Das ist den Jungs und Mädels gelungen. Zwar haben unsere Bambini C kein Spiel gewonnen, dafür aber mehr Tore geschossen und weniger Gegentore kassiert als bei dem letzten Turnier Tagen. Grund zum Jubeln hatte Christian Roth und Lina-Marie Ronski. Sie haben für den ENH ihre ersten Tore geschossen. Herzlichen Glückwunsch!!

 

Weiter geht’s für unsere kleinen Eisnarren am 18.12.2016 in Adendorf.

 

Für den ENH C spielten:

 

Torwart: Thilo Wahle
Spieler: Christian Roth, Tom Nikolaus, Niclas Isaak, Niklas Karch, Louis Herber, Georg Steinbrenner, Lea Köweker, Florian Brandrick, David Schneider und Lina-Marie Ronski
Trainer: Matthias Lukas
Betreuer: Mandy Herber und Sonja Brandrick

 

 

Braunlage, 26.11.16

 

Bambini B erfolgreich im Harz

 

 

 

Am Samstag Nachmittag bekamen es die Bambini B mit dem Gastgeber aus dem Harz, dem Adendorfer B Team, Salzgitter, dem B Team aus Wolfsburg und den Freunden vom ENH Team C zu tun.

 

Das Trainerteam um Pavel Spakowski und Julian Philipp gelang es mit der Mannschaft die bisher beste Saisonleistung abrufen zu können. Als einziges Team konnten die Kufencracks aus Hannover ungeschlagen das Turnier beenden.

 

Das harte Training der letzten Wochen zahlte sich aus. Der ENH bot neben einem tollen Passspiel, eine gute Verteidigung und eine tolle Effizienz im Torabschluss.

 

Weiter geht’s für die Bambini B bereits kommenden Sonntag in der VoBa-Arena Hamburg.

 

Für den Eishockey Nachwuchs Hannover spielten:

 

Tor: Nikolai Spakowski

 

Feld: Jonas Karch, Paula Grabdl, Lennard Schmoley, Toni Bagu, Phillip Böttcher, Emil Köweker, Marven Rapp, Timo Knackstedt und Björn Schörnig

 

Trainer: Pavel Spakowski und Julian Philipp

 

Betreuer: Carmen Wartenberg

 

 

 

Bambini A zu Gast bei den Grizzlys Wolfsburg

 

Gestern Morgen um 10.45 Uhr war es soweit und die Bambini-A Mannschaft hatte ihr nächstes Turnier in Wolfsburg. Außer dem ENH waren noch Molot A, Bremerhaven A, HSV A und Adendorf A dabei.

Unsere Jungs und Mädchen taten sich sehr schwer ins Spiel/Turnier zu kommen.

 

Sie waren stets bemüht ein Zusammenspiel und Spielaufbau hinzubekommen, doch leider gelang es ihnen nicht immer und somit mussten sie sich einigen Mannschaften ohne einen eigenen Sieg geschlagen geben.

 

Man kann nur spekulieren woran es lag, vielleicht an der ungewohnten Anfangszeit oder die Jungs und Mädchen hatten einen schlechten Tag.

 

Am Samstag den 03.12.2016 kann die Bambini A dann in Bremen zeigen, dass sie es besser können.

 

Für den ENH spielten:

 

Tor: Thilo Wahle
Feldspieler: Maria Gänsslen, Julian Wahle, Simon Hoffmann, Johanna Voith, Johanna Buchwald, Louis Voigt, Tom-Louis Herber, Jonas Karch, Nikolai Spakowski , Phillip Böttcher
Trainer: Pavel Spakowski , Matthias Lukas
Betreuer(in): Oliver Hoffmann, Monique Wahle

 

 

Stellingen, 20.11.16

Bambini C am 20.11.16 beim HSV

Das 4. Turnier stand am Sonntag 20.11.16 in Stellingen für das Bambini C Team, vom Trainerteam Pavel Spakowski und Matthias Lukas, an.

Neben dem Gastgeber HSV, waren auch die Weserstars, Molots EC B, EHC Timmendorfer Strand 06 A und Hamburg Musketeers zu Gast.

Um 7:30 Uhr ging es für unsere Jüngsten dann los.

Etwas verschlafen spielten die Jungs und Mädels zuerst gegen den HSV, danach folgten die Weserstars und Molots EC B.

Nach einer 15 minütigen Pause und einer kleinen Stärkung, folgten noch die Partien gegen den Timmendorfer Strand und die Hamburger Musketeers.

Wie auch schon beim letzten Turnier haben sich unsere Bambini C gesteigert.

Die Bilanz des Tuniertages: Ein Spiel gewonnen, eins Unentschieden und drei Spiele verloren. Die Tore die ENH schossen Marven Rapp, Emil Köweker und Philipp Böttcher. Trotz der frühen Stunde hatten die Kinder ihren Spaß. Nächste Woche geht es dann nach Braunlage.

Für den ENH spielten:

Torwart: Nikolai Spakowski, Thilo Wahle
Spieler: Emil Köweker, Christian Roth, Tom Nikolaus, Joshua Philipp, Niclas Isaak, Niklas Karch, Georg Steinbrenner, Lea Köweker, Florian Brandrick, Marven Rapp, Phillip Böttcher und Lina-Marie Ronski
Trainer: Pavel Spakowski, Julian Philipp
Betreuer: Sonja Brandrick und Mandy Herber

 

Hamburg Voba, 13.11.16

Turnierbericht Bambini A – Hamburg Voba

 

Auch für das Bambini A Team stand ihr 3. Turnier in der Volksbankarena Hamburg auf dem Plan.

Auf die Mannschaft von Matthias Lukas warteten außer dem Gastgeber Molot EC, die Mannschaften Grizzly Wolfsburg, des Hamburger SV, des TuS Harsefeld und der REV Bremerhaven.

Das erste Spiel des ENH war gegen den EHC Wolfsburg. Die ungewöhnliche Anfangszeit (11.00 Uhr) irritierte die Mannschaft wohl ein bißchen, denn sie kam nicht richtig in Tritt und unterlag knapp. Im 2. Spiel gegen den TuS Harsefeld lief es schon besser und die Jungs und Mädchen erzielten ein paar schöne Tore. Im letzten Spiel vor der Pause kam es zum Duell mit dem HSV.

Diese Spiele sind traditionell heiß umkämpft. So auch diesmal, mit dem besseren Ende für den HSV.

Nach einer Stärkung und neuen Instruktionen des Trainers ging es nach der Pause gegen den Gastgeber Molot EC. Auch dieses Spiel war spannend bis zum Schluß und die Mannschaft rettete einen knappen Vorsprung über die Zeit.

Das letzte Spiel ging nun gegen den Kabinennachbarn REV Bremerhaven.

Auch dieses Spiel war an Spannung nicht zu überbieten. Die Führung wechselte hin und her und keine Mannschaft konnte sich absetzen, so daß es am Ende ein Unentschieden gab.

Fazit: Es gibt noch einiges zu verbessern, damit die nächsten Turniere noch erfolgreicher gestaltet werden können.

Für den ENH spielten:

Torwart: Thilo Wahle

Spieler: Johanna Voith, Simon Hoffmann, Julian Wahle, Tom-Luca Herber, Jonas Karch, Louis Voigt, Mitchell Kryger, Maria Gänsslen und Phillip Böttcher

Trainer: Matthias Lukas

Betreuer: Monique Wahle und Oliver Hoffmann

 

Wolfsburg, 13.11.16

Das 3. Turnier stand am Sonntag 13.11.16 für das Bambini C Team, vom Trainerteam Pavel Spakowski und Matthias Lukas, an.

Neben dem Gastgeber aus Wolfsburg, waren auch die Harzer Falken aus Braunlage, Crocodiles aus Hamburg, Salzgitter und Adendorf zu Gast.

Pünktlich um 10.00 Uhr ging es für die kleinen Kufencracks dann auch los.

Die Crocodiles aus Hamburg waren die ersten Gegner, danach folgten Wolfsburg und Salzgitter.

Nach einer 15 minütigen Pause und einer kleinen Stärkung, folgten noch die Partien gegen Adendorf und die Harzer Falken aus Braunlage.

Im Gegensatz zur letzten Woche, konnte man eine Leistungssteigerung erkennen. Trotz des Unentschieden gegen die Harzer Falken und der Niederlagen haben sich die Jungs und zwei Mädels gut geschlagen.

Lina-Marie bestritt heute ihr erstes Turnier für den ENH. Dass sie und die anderen Spaß hatten war zu sehen und so freuen wir uns auf das kommende Turnier in Stellingen.

 

Für den ENH spielten:

Torwart: Nikolai Spakowski
Spieler: Emil Köweker, Louis Herber, Tom Nikolaus, Joshua Philipp, Timo Knackstedt, Niclas Isaak, Niklas Karch, Georg Steinbrenner, Lea Köweker, Florian Brandrick, Marven Rapp und Lina-Marie Ronski
Trainer: Pavel Spakowski, Julian Philipp
Betreuer: Sonja Brandrick und Mandy Herber

 

Salzgitter, 05.11.16

Bambini C zu Gast in Salzgitter

 

Das 2. Turnier stand am Samstag 05.11.16 für das Bambini C Team, vom Trainerteam Pavel Spakowski und Matthias Lukas, an.

 

Neben dem Gastgeber aus Salzgitter, waren auch die Harzer Falken aus Braunlage, Crocodiles aus Hamburg, Wolfsburg und Adendorf zu Gast.

 

Pünktlich um 8.00 Uhr ging es für die kleinen Kufencracks dann auch los.

 

Der Gastgeber aus Salzgitter war der erste Gegner, danach folgten die Harzer Falken und der Adendorfer EC.

 

Nach einer 15 minütigen Pause und einer kleinen Stärkung, folgten noch die Partien gegen die Crocodiles aus Hamburg und die Grizzlys aus Wolfsburg.

 

Man merkte das die C-Mannschaft des EN Hannover noch sehr unerfahren im Spielbetrieb ist, viele Spielzüge klappten noch nicht ganz so gut. Trotzdem haben sich die Jungs und das Mädel gut geschlagen, vor allem gegen Adendorf, wäre mit ein bisschen Glück etwas mehr drin gewesen.

 

Alles in allem war es ein schönes Turnier und eine weitere gute Erfahrung für unsere Jüngsten.

 

Beglückwünschen möchten wir noch Niclas Isaak für sein erstes Tor.

 

Für den ENH spielten:

 

Torwart: Nikolai Spakowski

 

Spieler: Emil Köweker, Louis Herber, Tom Nikolaus, Joshua Philipp, David Schneider, Niclas Isaak, Niklas Karch, Georg Steinbrenner, Lea Köweker, Florian Brandrick, Christian Roth und Thilo Wahle

 

Trainer: Pavel Spakowski und Matthias Lukas

 

Betreuer: Sonja Brandrick und Mandy Herber

 

 

 

Langenhagen 29. Oktober 2016                                                     Bambini B gut drauf

 

Am frühen Samstagmorgen, als andere sich im warmen Bett noch einmal umdrehten, trafen sich begeisterte Eishockeykids und deren Familien in der kühlen Eishalle in Langenhagen. Der Gastgeber EN Hannover hieß die Mannschaften der Harzer Falken aus Braunlage, der Grizzlys aus Wolfsburg, den Molots aus Hamburg sowie die Heidschnucken aus Adendorf herzlich willkommen.

Die Jungs und das Mädel des ENH waren von Anfang an hellwach und motiviert und somit ergaben sich fünf spannende Partien mit schönen Spielzügen. Das fleißige Training hat sich also gelohnt.

Es war ein gelungenes Turnier, dank der vielen Helfer funktionierte fast alles reibungslos und jeder der Anwesenden, dem danach war, wurde mit Frühstück und warmen Getränken versorgt. Auch in der Kabine unserer Kufencracks war die Stimmung dementsprechend ausgelassen.

Für den Eishockey Nachwuchs Hannover spielten:
Tor: Nikolai Spakowski, Thilo Wahle
Spieler: Toni Bagu, Lennard Bartsch, Phillip Böttcher, Paula Grandl, Jonas Karch, Timo Knackstedt, Emil Köweker, Marven Rapp, Lennard Schmoley, David Schneider, Björn Schörnig
Trainer: Matthias Lukas, Pavel Spakowski
Betreuer: Julian Philipp, Carmen Wartenberg

Hamburg 09.10.2016                                                                                           Bambinis  A überzeugen in Stellingen

Am frühen Sonntag morgen ging es für die Bambini A Mannschaft des ENH zum HSV nach Stellingen. Neben dem Gastgeber bekamen es die Hannoveraner noch mit den Mannschaften aus Timmendorf, Wolfsburg, Bremerhaven und Molot zu tun.

 

Eine starke Mannschaftsleitsung führte zu tollen Ergebnissen. Insbesondere gegen "Angstgegner" Molot trumpfte die Mannschaft geschlossen stark auf.

Zu erwähnen ist noch, dass Goalie Thilo Wahle gegen Bremerhaven ein Shutout gelang.

Für den Eishockey Nachwuchs Hannover spielten:

 

Tor: Thilo Wahle

Feldspieler: Julian Wahle, Louis Voigt, Jonas Karch, Mitchell Kryger, Simon Hoffmann, Johanna Voith, Phillip Böttcher und Nikolai Spakowski

Trainer: Matthias Lukas und Pavel Spakowski

Betreuer: Monique Wahle und Oliver Hoffmann

Timmendorfer Strand 02.10.2016

Saisonauftakt an der Ostsee

 

Die Bambini B Mannschaft des ENH bekam es am Sonntagmorgen mit dem Gastgeber aus Timmerndorf, den Wedemark Scorpions, den Weserstars, dem TUS Harsefeld und dem Molot EC zu tun.

 

Insgesamt konnte der ENH zwar nur 6 Tore erzielen, zeigte aber trotz vieler Neuzugänge schon sehr gute Ansätze, so dass in den nächsten Spielen auf jeden Fall mit der Mannschaft zu rechnen ist.

Für den Eishockey Nachwuchs Hannover spielten:

Tor: Nikolai Spakowski

Feldspieler: Jonas und Niklas Karch, Niclas Isaak, Joshua Philipp, Toni Bagu, Björn Schörnig, Marven Rapp, Phillip Böttcher und Timo Knackstedt

Trainer: Pavel Spakowski

Betreuer: Carmen Wartenberg und Julian Philipp

 

Am 29.10.16 geht es weiter bei den Bambinis B mit dem Heimturnier in Langenhagen.

Bremerhaven 01.10.2016

Saisonauftakt der Bambini A in Bremerhaven

 

Am Samstag Morgen stand das erste offizielle Turnier der A-Mannschaft auf dem Programm.

 

Neben den Gastgebern aus Bremerhaven, wurde noch mit dem EHC Wolfsburg, den Hamburg Crocodiles, dem HSV und Molot die Schläger gekreuzt.

 

Bedingt durch einige Ausfälle, die den beginnen der Herbstferien geschuldet sind, konnte der ENH ansatzweise gutes Hockey zeigen, musste aber insgesamt Betracht,das Turnier als Lehrstunde sehen.

 

Nichts desto trotz sind alle Spieler sehr motiviert und freuen sich schon auf die kommenden Spiele.

Für den Eishockey Nachwuchs Hannover spielten:

 

Tor: Thilo Wahle

 

Feldspieler: Julian Wahle, Louis Voigt, Moritz Heuser, Jonas Karch, Mitchell Kryger, Tom-Luca Herber, Johanna Buchwald, Johanna V. Und Phillip Böttcher

 

Trainer: Pavel Spakowski und Matthias Lukas

 

Betreuerin: Monique Wahle

 

 

Schon am kommenden Sonntag den 09.10.16 geht es für die Bambini A weiter beim HSV in Hamburg Stellingen.

Hannover, 24.09.2016

Toller Start in die Saison der Bambinis  ``C`` am Pferdeturm

Am heutigen Samstagmorgen, starteten unsere Kleinsten,  des Eishockey Nachwuchs Hannover, mit einem Heimturnier am Pferdeturm in die Saison. Die neu zusammen gestellte Mannschaft von Trainer Pavel Sparkowski  und Matthias Lukas, begrüßten heute Morgen am Pferdeturm die Crocodiles aus Hamburg, die Harzer Falken, die Grizzlys aus Wolfsburg,  den HSV und den Adendorfer EC.

 

Mit ein paar Minuten Verspätung starteten die Kleinsten gegen die Harzer Falken noch sehr verschlafen in das Turnier und man merkte das die Mannschaft noch sehr unerfahren im Turnierbetrieb ist. Im zweiten Spiel ging es dann gegen die Grizzlys aus Wolfsburg, hier merkte man dann, dass die Jungs und das Mädel besser ins Spiel fanden. Auch im dritten Spiel gegen die Crocodiles konnten unsere Jüngsten noch mal zeigen was sie drauf hatten und im Training schon gelernt haben.

Nach der Pause und einer kleiner Stärkung mit frischem Obst und Gemüse ging es dann ins vierte Spiel gegen den HSV. Hier haben wir gut mithalten können, mussten uns dann aber doch kurz vor Schluss knapp geschlagen geben.

Im fünften und letzten Spiel des Tages gegen Adendorf,  haben alle ihre Kräfte nochmal mobilisiert und gezeigt was sie drauf hatten und so konnten wir das letzte Spiel für uns entscheiden.

 

Gratulieren möchten wir noch Emil Köweker zu seinem ersten geschossenem Tor.

 

Für den Eishockey Nachwuchs Hannover spielten:

Tor: Thilo Wahle

Feldspieler:  Nikolai Sparkowski, Emil Köweker, Louis Herber, Tom Nikolaus, Joshua Philipp, Niklas Karch, Timo Knackstedt, Jonas Karch, Georg Steinbrenner, Lea Köweker, Christian Roth und Philip Böttcher

Betreuerinnen: Sonja Brandrick, Mandy Herber

 

Ein großes Dankeschön, gilt der Firma Live im Netz, die wie immer ein tolles Video gedreht hat, was in den kommenden Tagen auf den Webseiten des EC Hannover Indians e.V. und den Hannover Scorpions im SC Langenhagen online sein wird.

Vorbereitungsturnier der Bambinis

 

Am Samstag, den 17.09.16 waren unsere Bambinis zu Gast bei den Crocodiles aus Hamburg.

Mit vielen Toren schoss sich der ENH schon mal auf die neue Saison ein.

 

Bei dem Freundschaftsturnier der Crocodiles nahmen noch folgende Mannschaften teil:

Aalborg Dänemark, Esbjerg Dänemark, Hamburg-Musketeers.

 

Die stark spielenden Bambinis zeigten sich von ihrer besten Seite und dominierten alle Spiele nach beblieben. Als letztes musste der ENH gegen den ebenfalls ohne Niederlage spielenden Esbjerg ran, in dem kleinen Finale, mußte man sich doch deutlich geschlagen gegeben.

 

Nichts desto trotz  zeigte der ENH eine starke Leistung , die Lust auf die am Samstag startende Saison macht.

 

Für den Eishockey Nachwuchs Hannover spielten:

Tor: Nikolai Spakowski

Feldspieler: Simon Hoffmann, Maria Gänsslen, Jonas Karch, Louis Voigt, Tom-Luca Herber, Timo Knackstedt, Joshua Philipp, Phillip Böttcher, Stanislav Kronhardt und Mitch Kryger

Trainer: Pavel Spakowski

 

Betreuer: Carmen Wartenberg

Sonntag 10.07.2016

It's cool man

 

Wo kann man sich bei den Temperaturen, besser abkühlen als auf dem Eis.

Heute begaben sich  einige Bambinis das erste Mal in der neuen Saison aufs Eis.

Einige Eltern konnten wir auch auf dem Eis verzeichnen.

 

Klein und Groß hatten Spaß, trotz der hohen Temperaturen.

Wedemark, 07.02.2016

Starke Bambinis rocken das IceHouse

 

Notdürftig für den Rostocker EC eingesprungen sind am heutigen Mittag die Bambinis des Eishockey Nachwuchs Hannover beim Turnier der Wedemark Scorpions in Mellendorf und bekamen es dort neben den Gastgeber noch mit dem Adendorfer EC, dem Molot EC, den WeserStars aus Bremen und den Young Grizzlys aus Wolfsburg zu tun. Mit einer Mischung aus A und B Mannschaft trat der ENH erstmals in dieser Formation bei einem offiziellen Turnier an.

 

Zunächst möchten wir uns bei allen Spielerinnen/Spielern, bzw. deren Eltern bedanken, die ihre kurzfristige Zusage gegeben haben. Weiterhin bedanken wir uns bei Magnus Kuhlmann und Ingo Kreipl, die ebenfalls ihr kurzfristiges Kommen zusagten.

 

Im ersten Spiel gegen die WeserStars aus Bremen waren die Verhältnisse schnell klar. Zu dominant war das Team des ENH und zeigte schnell, dass sie hier nicht irgendeine „Ersatzmannschaft“ sein werden.

 

Auch gegen den Adendorfer EC konnten die Zuschauer ein tolles Stellungsspiel, erstklassige Paraden und einen TOP Teamgeist des ENH bewundern.

 

Spiel 3 ging dann gegen den Molot EC. Wie bei den Hanseaten so üblich, ging es dort wesentlich härter zur Sache. Teilweise merkwürdige Entscheidungen des Unparteiischen, der wohl viele Stockschläge und Sticheleien Seitens des Molot EC „übersah“, kam in dieser Partie kein großer Spielfluss auf.

 

Nach der Pause hieß der nächste Gegner Wedemark Scorpions. Dort gingen die Gastgeber durch ein blitzsauberes Eigentor des ENH zwar in Führung, danach spielte aber nur noch das Team von Magnus Kuhlmann und Ingo Kreipl. Auch hier gab es tolle Spielzüge, die die Profis teilweise nicht besser hinbekommen würden.

 

Wolfsburg war der letzte Turniergegner. Von Anfang an war es ein Spiel auf Augenhöhe. Hin und her ging es und beide Torhüter waren voll bei der Sache. Hier entschied letztendlich das Glück und der bessere Siegeswille die Partie zugunsten des ENH.

 

Nach dem Turnier wurde dann erstmals in dieser Saison kein übliches Mannschaftsfoto gemacht, sondern die „Raupe“ ausgepackt!!!

 

Für den Eishockey Nachwuchs Hannover spielten:
Tor: Thilo Wahle, Reiko Danzer
Feldspieler: Nico Knackstedt, Simon Hoffmann, Julian Wahle, Tom-Luca Herber, Jonas Karch, Lukas Knobloch, Jaden Lerch, Tobin Brandt, Maria Gänsslen, Louis Voigt, Johanna Voith, Mitchell Kryger, Jericho Richter
Trainer: Magnus Kuhlmann, Ingo Kreipl
Betreuerinnen: Monique Wahle, Carmen Wartenberg

 

Hamburg, 06.02.2016

Nach 3 Wochen endlich wieder Turnierluft..

…schnuppern durften am heutigen Samstag Vormittag die Bambinis des Eishockey Nachwuchs Hannover. Trotz Terminüberschneidung haben es die Verantwortlichen geschafft, 2 starke Mannschaften des ENH nach Hamburg Farmsen und nach Salzgitter zu schicken. Das Bambini-A Team traf dann pünktlich um 7:00 Uhr im Eisland Farmsen auf die gastgebenden Crocodiles, den REV Bremerhaven, den Timmendorfer Strand, die Harsefeld Tigers und den Hamburger SV. Nach durchschnittlichem Beginn steigerte sich das Team von Heiko Rust von Spiel zu Spiel. Tolle Torszenen auf beiden Seiten, eine starke ENH-Abwehr und 2 tolle Torhüter waren am heutigen frühen Morgen der Schlüssel zum Erfolg. Bereits morgen müssen einige Spieler schon wieder ran, wenn es eine Mischung der A und B-Mannschaft geben wird, die kurzfristig für den Rostocker EC beim Turnier in Mellendorf (12:00 Uhr) einspringen wird, da die Piranhas mit großen Personalsorgen zu kämpfen haben.

Für den Eishockey Nachwuchs Hannover spielten:

Tor: Jericho Richter, Reiko Danzer
Feldspieler: Nico Knackstedt, Linus Männel, Simon Hoffmann, Julian Wahle, Lukas Knobloch, Jaden Lerch, Tobin Brandt, Mitchell Kryger, Maria Gänsslen
Trainer: Heiko Rust, Magnus Kuhlmann
Betreuer: Sascha Männel

Salzgitter, 06.02.2016

Turnier Nummer 3...

...in der Rückrunde stand am heutigen Morgen für die Bambini B  Mannschaft des Eishockey Nachwuchs Hannover auf dem Programm.

 

Diemal ging es  nach Salzgitter und neben den Gastgeber trafen unsere Kufencracks noch auf die Teams aus Braunlage, Molot, Adendorf und der Mannschaft aus Stellingen.

 

Nach einem etwas verschlafenen Beginn, steigerte sich das Team um Trainer Ingo Kreipl deutlich, hatte aber nicht immer das Glück auf Ihrer Seite.

 

Insgesamt gesehen, war es eine ordentliche Leistung, die allerdings immer noch etwas Luft nach oben hat.

 

Für den Eishockey Nachwuchs Hannover spielten:

 

Tor: Thilo Wahle, Nikolai Spakowski

 

Feldspieler: Moritz Heuser, Joshua Philipp, Lennard Bartsch, Johanna Voith, Tom-Luca Herber, Jonas Karch, Timo Knackstedt, Louis Voigt, Paula Grandl, Marven Rapp, Juli Fleur Fiedrich und Phillip Böttcher

 

Trainer: Ingo Kreipl

 

Betreuerinnen: Monique Wahle, Carmen Wartenberg

 

Neues Video der ENH Bambini auf Youtube

Hier einige Impressionen vom sensationellen Turnier unserer Bambinis am vergangenen Samstag in Hamburg Farmsen.

Produziert wurde das Video wieder von Christian Karch und der Fa. Live im Netz. Vielen Dank dafür!!!

Hamburg, 17.01.2016

Nach Anfangspech starke Leistung des Bambini „A“ Teams

Nachdem die B-Mannschaft bereits 2 Turniere in der Rückrunde 2015/2016 absolviert hat, musste nun auch das A-Team ran.

In der wunderschönen Volksbank-Arena in Hamburg traf die Mannschaft von Trainer Heiko Rust am heutigen Sonntag Vormittag auf den Gastgeber Molot EC, den HSV, die Crocodiles Hamburg, die Piranhas aus Rostock und den Timmendorfer Strand.

Krankheitsbedingte Ausfälle zwangen Trainer und Betreuer zu einer Umstellung der Mannschaft, die zu Beginn gegen den HSV zwar mehr Spielanteile hatte, das Glück im Abschluss jedoch zunächst noch fehlte.

Gegen den Timmendorfer Strand sah das Ganze schon anders aus. Chancen wurden genutzt und auch das Quäntchen Glück war plötzlich auf der Seite des ENH.

Die Crocodiles waren der letzte Gegner vor der Pause. Hier war das Tor der Krokodile wie vernagelt, bzw. der gefühlt 170cm große Torwart der Hanseaten hatte immer irgendein Körperteil zwischen der Scheibe und seinem Kasten.

Nach der 15minütigen Pause ging es weiter gegen den Molot EC. Eine vollkommen ausgeglichene Partie bekamen Eltern und Fans zu sehen. Am Ende lag das Glück ein bisschen mehr auf Seiten des ENH.

Rostock war der letzte Gegner des heutigen Tages. Die Piranhas, die mit diesem Team erstmals in dieser Saison an einem „A“-Turnier teilnahmen, hatten den schnellen Angriffen des ENH nichts entgegen zu setzen.

Alles in allem ein tolles Turnier von Maria Gänsslen und den Jungs, die am 06.02.2016 ihren nächsten Einsatz bei den Crocodiles in HH-Farmsen haben.
Für den Eishockey Nachwuchs Hannover spielten:

Tor: Reiko Danzer
Feldspieler: Nico Knackstedt, Linus Männel, Simon Hoffmann, Till-Yuma Herzog, Julian Wahle, Lukas Knobloch, Jaden Lerch, Tobin Brandt, Maria Gänsslen
Trainer: Heiko Rust
Betreuer: Sascha Männel

Hamburg, 16.01.2016

Die Bambinis vom ENH zeigten sich in Topform

Am frühen Samstag Morgen luden die Hamburg Crocodiles zum 2. Rückrundenturnier ein.

Mit dem Timmendorfer Strand, HSV B + C und den Harzer Falken traf der ENH auf bekannte Mannschaften.

Das erste Spiel verlief für die Kuvencracks noch sehr unglücklich, doch schon im 2.Spiel steigerte sich das Team von Heiko Rust und Magnus Kuhlmann deutlich.

In den folgenden Spielen gab der ENH den Ton an.

Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung, den immer besser werdenden Passspielen und dem ersten Shutout von Goalie Reiko Danzer zeigt die Mannschaft vom ENH heute ihre beste Saisonleistung.

Für den Eishockey Nachwuchs Hannover spielten:

Tor: Thilo Wahle, Reiko Danzer

Feldspieler: Julian Wahle, Johanna Buchwald, Louis Voigt, Marven Rapp, Jonas Karch, Tom-Luca Herber, Juli Fleur Fiedrich, Joshua Philipp, Phillip Böttcher, Marin Skrobonja und Timo Knackstedt

Trainer: Heiko Rust, Magnus Kuhlmann

Betreuerin: Carmen Wartenberg

Hamburg, 09.01.2016

Zu Beginn und zum Ende stark

HSV, Bremen, Adendorf, Bremerhaven und Salzgitter hießen am heutigen frühen Morgen die ersten Gegner des ENH „B“-Teams in der Rückrunde der Bambini-Niedersachsenliga auf der Eisbahn in Hamburg-Stellingen.

Bei frischen 0 Grad Celsius legte die Mannschaft von Trainer Heiko Rust gegen den Gastgeber gleich los wie die Feuerwehr. Tolle Pässe, ein super Stellungsspiel, aber wenig Glück beim Torabschluss prägten diese erste Partie.

In Spiel Nummer 2 warteten die WeserStars aus Bremen. Hier taten sich die Jungs und Mädels des ENH schon etwas schwerer. Die erste Luft schien weg zu sein und die Bremer bestimmten das Spielgeschehen.

Ebenso war es gegen die Mannschaft aus Adendorf. Die „Heidschnucken“, die mit ihrer „A“-Mannschaft angereist waren, waren das tonangebende Team. Dennoch erarbeitete sich der ENH die ein oder andere Gelegenheit, nur wollte der Puck einfach nicht über die Linie.

Nach einer 15minütigen Pause stand man dann dem REV Bremerhaven gegenüber. Möglichkeiten für den ENH waren auch hier viele vorhanden, aber entweder war noch ein Schläger eines Abwehrspielers dazwischen, oder die Scheibe rutschte einige Millimeter am Kasten des REV vorbei.

Salzgitter hieß der letzte Gegner am heutigen Tag. Auch hier stand sich der ENH einem „A“-Team gegenüber. Die erste Hälfte gehörte klar den Icefighters, doch Thilo Wahle und Reiko Danzer im Kasten des ENH ließen keinen Treffer zu. In der 2. Spielhälfte zündete der ENH dann allerdings den Turbo. Mit einem Mal klappte wieder alles. Pässe kamen an, jeder hatte seine Position, die Abwehr stand bombensicher und der Torerfolg stellte sich auch ein.

Da fragte man sich doch, warum zu Beginn und zum Ende des Turniers alles funktionierte, während man zur Turniermitte in den Winterschlaf verfällt. Erfahren werden wir es wohl nie…

Weiter geht’s für die „B“-Mannschaft bereits in 6 Tagen. Auch dann geht es wieder nach Hamburg – allerdings diesmal ins Eisland nach Farmsen, wo neben den Crocodiles noch die Mannschaften des HSV (B&C), Timmendorf und Braunlage warten.

Für den Eishockey Nachwuchs Hannover spielten:

Tor: Thilo Wahle, Reiko Danzer
Spieler: Johanna Buchwald, Johanna Voith, Tom-Luca Herber, Jonas Michael Karch, Louis Voigt, Juli Fleur Fiedrich, Julian Wahle, Nikolai Spakowski, Phillip Böttcher, Mitch Kryger, Maria Gänsslen
Trainer: Heiko Rust, Pavel Spakowski, Magnus Kuhlmann
Betreuerinnen: Monique Wahle, Carmen Wartenberg


Zum Hinrundenabschluss und als kleinen Weihnachtsgruß senden die Firma Live im Netz und der Eishockey Nachwuchs Hannover ein kleines Video mit den besten Szenen des Bambini "B" Teams aus der Hinrunde 2015/2016.

Vielen Dank an Christian Karch und seinem Team für das Video.

FROHE WEIHNACHTEN!!!

Hamburg 20.12.2015

Bambini „A“ beenden Hinrunde

Nach nun 6 Turnieren und insgesamt 30 Spielen beendete das Bambini „A“ Team am heutigen frühen Morgen mit dem Turnier in Hamburg-Stellingen die Hinrunde der Saison 2015/2016.

Dabei trafen die Jungs (und das Mädel) von Trainer Ingo Kreipl, der den verhinderten Heiko Rust vertrat, auf den HSV, Molot EC, Bremerhaven, Wolfsburg und Harsefeld.

Zwar konnte die Mannschaft nicht ganz an die Leistung vergangener Woche beim Turnier in Bremen anknüpfen, dennoch war es ein guter Job aller Beteiligten. Ganz zu Beginn schienen die Kinder noch ein wenig müde zu sein, ab dem 3. Spiel aber besann man sich dann auf seine Stärken und gerade die Leistungsträger des Teams spielten den Gegner ein ums andere Mal schwindelig.

Zumindest bis zum nächsten Auftritt des „B“-Teams am 10.01.2016 – wiederum in HH-Stellingen – ist nun erstmal Erholung angesagt. Das bedeutet nicht, dass es kein Training gibt, nur der Turnierstress weicht in den kommenden Tagen dem Weihnachtsstress…

In diesem Sinne – Frohe Weihnachten, einen guten Rutsch und bis zum kommenden Jahr in alter Frische.

Für den Eishockey Nachwuchs Hannover spielten:

Tor: Reiko Danzer
Feldspieler: Linus Männel, Simon Hoffmann, Till Yuma Herzog, Julian Wahle, Tom-Luca Herber, Lukas Knobloch, Jaden Lerch, Tobin Brandt, Maria Gänsslen
Trainer: Ingo Kreipl, Magnus Kuhlmann
Betreuer(in): Sascha Männel, Monique Wahle

Adendorf, 19.12.2015

Letztes Hinrunden Turnier der Bambini B in Adendorf

Am frühen Samstag Morgen gastierten unsre Bambinis B bei den Heidschnucken in Adendorf. Anders als bei den bisherigen Turnieren, nehmen dort nur 4 Mannschaften teil und es wurden jeweils 2x15 Minuten gespielt.

Der ENH traf auf die Hamburg Crocodiles A, den REV Bremerhaven B und den Gastegebern Adendorfer EC  A

Unsere Kufencracks zeigten zu Beginn eine sehr starke Mannschaftsleistung, doch auf Grund den stark dezimierten Kaders mir nur zwei Reihen, merkte man doch, dass die Kraft am Ende fehlte.

Ein besonderer Dank geht an Maria und Julian, die dem Team ein wenig Stabiliät verliehen.

Nun freuen sich die kleinen erstmal auf dem Weihnachtsmann bevor es am 10.01.16 in Stellingen weiter geht.

Für den Eishockey Nachwuchs Hannover spielten:

Tor: Thilo Wahle und Nikolai Spakowski

Feldspieler: Julian Wahle, Maria Gänsslen, Juli Fleur Fiedrich, Marven Rapp, Louis Voigt, Jonas Karch, Phillip Böttcher, Tom-Luca Herber und Johanna Voith

Trainer: Ingo Kreipl, Magnus Kuhlmann

Betreuerinnen: Monique Wahle, Carmen Wartenberg

Vorbericht: Alle Bambinis reisen noch einmal in den Norden

Turnier Nummer 6 der laufenden Saison und damit die letzten Auswärtsfahrten des Jahres 2015 für unsere Kleinsten stehen am kommenden Wochenende auf dem Programm. Damit beenden die Bambinis des ENH auch die Hinrunde in der Niedersachsenliga.

Für die „B“-Mannschaft des ENH führt die Reise am Samstag nach Adendorf. Dort ist alles etwas anders als bei den bisherigen Turnieren, denn neben dem Gastgeber des AEC treffen die Jungs und Mädels „nur“ noch auch die Teams der Crocodiles Hamburg und des REV Bremerhaven. „Nur“ ist nett ausgedrückt, denn da bekanntlich in Adendorf immer nur 4 statt 6 Teams antreten, spielen alle Mannschaften gleich 2x gegeneinander. Dies bedeutet, dass jedes Team ein Spiel mehr auf dem kleinen Feld absolvieren muss, als in den Turnieren zuvor.
Mit einer Minimalbesetzung wird das Team aus Hannover nach Adendorf fahren, denn durch viele kranke Kinder ist das Team stark dezimiert. Da auch Trainer Heiko Rust verhindert ist, wird Kleinschüler-Trainer Ingo Kreipl das Team coachen.

Das „A“-Team gastiert nur einen Tag später in Hamburg Stellingen. Auch hier wird Kleinschüler-Trainer Ingo Kreipl an der Bande stehen. Auch für die A-Mannschaft ist es das 6. Turnier der laufenden Saison und damit das Ende der Vorrunde. Neben dem gastgebenden HSV haben es die Jungs und Mädels des ENH noch mit dem Molot EC, den Grizzlys aus Wolfsburg, den Scorpions aus der Wedemark und dem REV Bremerhaven zu tun. Auch wenn es leider keinen Spielbericht gab, zeigen die letzten Ergebnisse aus Bremen, dass der ENH gut drauf ist und an der oberen Tabellenspitze mitspielen kann.

Bremerhaven, 28.11.2015

Lehrstunde für die Bambinis

Das vorletzte Hinrundenturnier der Saison 2015/2016 endete für das Bambini-B Team des Eishockey Nachwuchs Hannover nicht so, wie man es aufgrund der tollen Leistung nur eine Woche zuvor in Timmendorf erwartet hatte.
Gegen den REV Bremerhaven, Molot EC, Hamburger SV, TuS Harsefeld und die Weserstars Bremen war am heutigen Vormittag in der Eisarena Bremerhaven einfach kein Kraut gewachsen. Was beim Turnier an der Ostseeküste noch so toll funktionierte, war plötzlich wie weggeblasen. Kaum Stellungsspiel und individuelle Fehler zeigten dem ENH heute seine Grenzen auf.

Vielleicht lag es daran, dass die Kids nun innerhalb der letzten 21 Tage bereits ihr 4. Turnier absolvierten, denn man merkte gerade den jüngeren Jahrgängen die Müdigkeit förmlich an.

Trainergespann und die Spielerinnen/Spieler haben nun in den kommenden 3 Wochen Zeit das Geschehene aufzuarbeiten, denn erst am 19.12.2015 bestreitet die B-Mannschaft unserer Bambinis sein letztes Turnier im Jahre 2015. Dann geht es nach Adendorf, wo neben dem AEC noch der REV Bremerhaven und die Crocodiles aus Hamburg warten. Anders als bei den bisherigen Turnieren findet dort gleich das Hin- und Rückspiel statt, sodass alle Mannschaften 6 statt bisher 5 Spiele bestreiten.

Für den Eishockey Nachwuchs Hannover spielten:
Tor: Nikolai Spakowski, Reiko Danzer
Spieler: Joshua Phillipp, Lennard Bartsch, Johanna Buchwald, Tom-Luca Herber, Jonas Karch, Timo Knackstedt, Louis Voigt, Paula Grandl, Marin Skrobonja, Juli Fluer Fiedrich, Phillip Böttcher, Thilo Wahle
Trainer: Heiko Rust, Magnus Kuhlmann, Pavel Spakowski
Betreuerinnen: Monique Wahle, Carmen Wartenberg

Vorbericht: Auf nach Bremerhaven

Turnier Nummer 4! binnen 21 Tagen steht am kommenden Samstag für das Bambini-B Team des Eishockey Nachwuchs Hannover auf dem Programmplan.

Diesmal geht es in das schöne Bremerhaven, wo neben dem REV noch die Mannschaften des HSV, Molot EC, der Harsefeld Tigers und der Weserstars Bremen auf die Jungs und Mädels von Heiko Rust, Lenny Soccio, Roman Loummer und Torwarttrainer Pavel Spakowski warten.

Das Team befindet sich ja praktisch seit 4 Wochen nur noch im Turniermodus und man darf anhand der steigenden Leistungskurve aus Timmendorf gespannt sein, wie die Kids so drauf sind. Derzeit stehen dem ENH 3 komplette Reihen, sowie 2 Torhüter zur Verfügung. Durch das Rotationsprinzip der Torhüter spielt diesmal Goalie Thilo Wahle im Feld, während Nikolai Spakowski und Reiko Danzer im 3minütigen Wechsel den Kasten des ENH hüten werden.

Damit alle Kinder wieder pünktlich und vor allem in kompletter Ausrüstung auf dem Eis stehen, sorgen hinter den Kulissen einmal mehr unsere fleißigen Betreuerinnen Monique Wahle und Carmen Wartenberg, denen an dieser Stelle mal ein ganz großes Dankeschön gilt!

ENH Bambinis sagen DANKE

Die Bambinis des Eishockey Nachwuchs Hannover bedanken sich ganz herzlich bei den Firmen Sonja Vorwerk-Gerth GmbH und Stephan Macke GmbH für das Sponsoring der neuen Trainingsanzüge.
Gerade im Bereich Außendarstellung und Teamspirit ist es für die Kleinsten enorm wichtig, bei den Auswärtsfahrten auch modisch als Team anzureisen.

Timmendorf, 21.11.2015

Bambini B zu Gast am Timmendorfer Strand

Am frühen Samstag Morgen nahmen die kleinsten des ENH die Reise zum Timmerndorfer Strand auf sich, um ihr Können gegen die Mannschaften aus der Wedemark, Harsefeld, Molot, Bremen und dem Gastgeber Timmendorf unter Beweis zu stellen.Das Team das heute von Hardy Bremer gecoacht wurde, zeigte sich stark verbessert zum letzten Turnier in Stellingen und ärgerte die anderen Mannschaft mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einem starken Kampfgeist. Auf Grund von Spielernot half heute Julian Wahle dem Team aus und konnte dank seiner Erfahrung und 3 erzielten Treffern der gesamten Mannschaft Stabilität verleihen.

Bereits nächste Woche tritt das Team der Bambini B des ENH ihr 4. Turnier in Folge bei den Fischtown Pinguins in Bremerhaven an.

Für den Eishockey Nachwuchs Hannover spielten:
Tor: Nikolai Spakowski, Thilo Wahle
Spieler: Johanna Voith, Johnna Buchwald, Julian Wahle, Louis Voigt, Jonas Karch, Timo Knackstedt, Marin Skrobonja, Phillip Böttcher, Joshua Philipp, Juli Fleur Fiedrich, Tom-Luca Herber

Trainer: Hardy Bremer

Betreuerinnen: Monique Wahle, Carmen Wartenberg

Link zum Video auf YouTube !!

Vorbericht: Bambini „B“ reist an den Strand

Nachdem das Bambini B-Team des Eishockey Nachwuchs Hannover auch an den letzten beiden Wochenenden im Einsatz war, lädt nun am kommenden Samstag die Mannschaft des Timmendorfer Strand neben den Jungs aus Mädels aus Hannover noch die Teams aus Bremen, Harsefeld, Mellendorf und des Molot EC zum Turnier an den Kurpark in Timmendorf.

Wie schon vergangenen Sonntag in Hamburg werden die Schützlinge von Trainer Heiko Rust nur mit einem kleinen Aufgebot in den hohen Norden fahren.
Für den ENH werden auflaufen:
Tor: Nikolai Spakowski, Thil Wahle
Spieler: Joshua Philipp, Johanna Buchwald, Johanna Voith, Tom-Luca Herber, Jonas Karch, Timo Knackstedt, Louis Voigt, Marin Skrobonja, Juli Fiedrich, Phillip Böttcher, Julian Wahle
Trainer: Heiko Rust
Betreuerinnen: Carmen Wartenberg, Monique Wahle

Mit dem TuS Harsefeld und dem Bremer EC trifft der ENH in dieser Saison erstmals auf Gegner, die man in dieser Spielzeit noch nicht kennengerlernt hat, während man mit den Timmendorfern, Wedemärkern und dem Molot EC bereits die Schläger kreuzte.

Wir wünschen den „Kleinsten“ des ENH viel Glück!

Hamburg, 15.11.2015

Bambini „B“ in Stellingen

Früh und nass war es am heutigen frühen Morgen, als die Bambini B-Mannschaft des Eishockey Nachwuchs Hannover sein 3. Saisonturnier bestritt. Auf der Eisbahn in Hamburg Stellingen warteten auf die Schützlinge von Trainer Heiko Rust neben dem HSV noch die Teams des Molot EC, Crocodiles Hamburg, Timmendorfer Strand und des REV Bremerhaven.

Nachdem der ENH, der gerade mal mit der Mindestmeldestärke von 8 Feldspielern und 2 Torhütern in Hamburg angetreten ist, bereits nach dem Gang von der Kabine zur Eisfläche durch den Starkregen völlig durchnässt war, musste das Team aus Hannover gleich gegen den Gastgeber ran.

Alles in allem war es aufgrund der wenigen Spieler eine solide Mannschaftsleistung, die aber auch in vielen Bereichen noch Luft nach oben zulässt. Besonders in Sachen Positionsspiel muss das Trainergespann um Heiko Rust, Roman Loummer und Lenny Soccio in den nächsten Trainingseinheiten arbeiten.

Wie auch in den letzten Turnieren haben wir auch heute wieder einen Spieler, der sich erstmals in die Torschützenliste eintragen darf. Neuzugang Louis Voigt erzielte in seinem allerersten Turnier gleich seinen 1. Treffer. Herzlichen Glückwuchs Louis!!! Schlag auf Schlag geht es jetzt weiter. Bereits am kommenden Samstag gastiert das ENH-Team am Timmendorfer Strand. Neben den Timmendorfern heißen die Gegner dann noch Wedemark Scorpions, Molot EC, Bremerhaven und Harsefeld. Los geht es in der Eishalle Timmendorf dann um 10:00 Uhr.

Für den Eishockey Nachwuchs Hannover spielten:

Tor: Nikolai Spakowski, Reiko Danzer
Spieler: Joshua Phillipp, Johanna Voith, Jonas Karch, Louis Voigt, Timo Knackstedt, Marin Skrobonja, Juli Fluer Fiedrich, Phillip Böttcher
Trainer: Heiko Rust
Betreuerin: Carmen Wartenberg

Vorbericht: Bambinis reisen in den Norden

Früh aufstehen ist am kommenden Wochenende wieder angesagt für die Bambiniteams des Eishockey Nachwuchs Hannover.

Am Samstag gastiert das A-Team in Bremerhaven, wo es neben dem REV noch mit dem Molot EC, den HH Freezers, Wolfsburg und Bremen zu tun bekommt. Turnierbeginn in der Eishalle Bremerhaven ist um 10:00 Uhr.

Noch früher hellwach sein muss dann die B-Mannschaft am kommenden Sonntag, wenn die Mannschaft im „Zirkuszelt“ zu Hamburg-Stellingen bereits um 7:30 Uhr auf die Mannschaften des HSV, Bremerhaven, Timmendorfer Strand, Crocodiles und Molot trifft.

Wir wünschen den Jungs und Mädels des ENH in Bremerhaven und Hamburg viel Spaß und Erfolg!

Hamburg, 08.11.2015

Bambini „A“ rocken die VoBa Arena
Für das Bambini A-Team stand am heutigen Vormittag das 3. Saisonturnier auf dem Terminkalender. Zu Gast beim Molot EC traf das Team von Heiko Rust noch auf den HSV, die Grizzlys aus Wolfsburg, den Beach Boys vom Timmendorfer Strand und den REV Bremerhaven.
Hoch motiviert rief das Team des Eishockey Nachwuchs Hannover die tolle Trainingsleistung der vergangenen Wochen ab und überzeugte auf ganzer Linie. Ein sichtlich zufriedener Coach fand für sein Team genau die richtigen Worte.
Auch wenn man die Mehrzahl der gastierenden Teams bereits aus den ersten beiden Saisonturnieren kannte, waren die Cracks aus Hannover am heutigen Tag zumeist das tonangebende Team.
Bereits am kommenden Samstag gastieren die Bambinis des ENH in Bremerhaven. Ein neuer Gegner in der Saison 2015/2016 wird dann die Mannschaft der Weserstars aus Bremen sein. Los geht es dort um 10:00 Uhr.
Für den Eishockey Nachwuchs Hannover spielten:
Tor: Jericho Richter
Spieler: Nico Knackstedt, Linus Männel, Simon Hoffmann, Till Yuma Herzog, Julian Wahle, Lukas Knobloch, Jaden Lerch, Tobin Brandt, Maria Gänsslen
Trainer: Heiko Rust
Betreuer: Sascha Männel, Monique Wahle
Quelle: ECH Indians

Braunlage, 07.11.2015

Gastspiel der Bambinis im Wurmbergstadion – Rotationsprinzip für die Torhüter

Saisonturnier Nummer 2 stand am heutigen späten Nachmittag für das Bambini-B-Team des Eishockey Nachwuchs Hannover auf dem Programm. Dazu geladen haben die Harzer Falken ins schöne Braunlage. Neben den Gastgebern aus dem Harz bekamen es die Jungs und Mädels von Trainer Heiko Rust bei sommerlichen Temperaturen noch mit den Teams aus Timmendorf, Salzgitter, Adendorf und dem Team der Crocodiles Hamburg zu tun.

Auch heute wurde von den Trainern das Rotationsprinzip der Torhüter praktiziert. Da die B-Mannschaft der Bambinis über gleich 3 Torhüter verfügt und bei den Turnieren jeweils nur zwei Schlussmänner spielen dürfen, wird in der Saison 2015/2016 der 3. Torhüter als Feldspieler eingesetzt. Dies fördert nicht nur die Schlittschuhtechnik und das Spielverständnis, sondern bewirkt auch, dass kein Torhüter auf der Tribüne Platz nehmen muss. Bereits beim Heimturnier vor 4 Wochen spielte Torwart Nikolai Spakowski im Feld. In Braunlage wurde heute Goalie Reiko Danzer in der Verteidigung eingesetzt. Zu erwähnen bleibt noch, dass Johanna Voith und Lennard Bartsch beim heutigen Turnier im Wurmbergstadion jeweils ihren 1. Treffer für das Team des ENH erzielen konnten, Herzlichen Glückwunsch ihr beiden!!!

Wie auch beim Auftaktturnier in Langenhagen schon zu sehen war, befinden sich die Bambinis des ENH mit allen anderen Mannschaften der Niedersachsenliga auf Augenhöhe. Auch heute waren es wieder knappe Ergebnisse.

Bereits morgen Vormittag um 11 Uhr gastiert die A-Mannschaft der ENH-Bambinis in der VoBa-Arena in Hamburg. Für das B-Team geht es morgen in einer Woche weiter, wenn die Mannschaft seine Visitenkarte beim HSV in Hamburg-Stellingen abgibt.

Für den Eishockey Nachwuchs Hannover spielten:

Tor: Nikolai Spakowski, Thilo Wahle
Spieler: Moritz Heuser, Joshua Phillipp, Lennard Bartsch, Johanna Buchwald, Reiko Danzer, Johanna Voith, Tom-Luca Herber, Jonas Karch, Timo Knackstedt, Paula Grandl, Marin Skrobonja, Juli Fluer Fiedrich, Phillip Böttcher
Trainer: Heiko Rust
Betreuerinnen: Monique Wahle, Carmen Wartenberg

Langenhagen, 14.10.2015

Bambini-B-Videos vom Heinturnier am 10.10.2015 online

Wie schon im Spielbericht angekündigt, sind die ersten Videos von den Spielen der ENH Bambini B online. Hier die Links zu den Videos auf Youtube:

ENH - Harzer Falken

ENH - Hamburger SV

ENH - Wedemark Scorpions
Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Firma LIVE im Netz, sowie Christian Karch und seinem Team!!!

Wolfsburg, 11.10.2015

Bambini A zu Gast in Wolfsburg

Turnier Nummer 2 stand am heutigen Vormittag für das Bambini A-Team des Eishockey Nachwuchs Hannover auf dem Programm.

Im Grunde genommen eine Wiederauflage des Heimturniers von vor 3 Wochen. Lediglich die Scorpions aus der Wedemark wurden durch den Adendorfer EC ersetzt.

Auch die Kräfteverhältnisse haben sich im Gegensatz zum Heimturnier kaum geändert. Die Mannschaft von Heiko Rust spielt von Partie zu Partie immer besser zusammen und man ist auf Augenhöhe mit den Teams aus Hamburg, Bremerhaven oder Wolfsburg. Dieses wird sich auch in den kommenden Turnieren kaum ändern, denn die Gegner sind eigentlich immer die gleichen. Es ist oft abhängig von der Tagesform der einzelnen Teams. Am heutigen Vormittag war die Mannschaft des ENH gut aufgelegt und konnte den Gegnern das ein oder andere Ei ins Nest legen. Zudem brachte ein souveräner Jericho Richter die Angreifer der Gegner oftmals zur Verzweiflung.

Weiter geht es für die Bambinis mit dem B-Team, welches am 07. November 2015 bei den Harzer Falken in Braunlage gastiert. Beginn ist dort um 16:30 Uhr.

Für den Eishockey Nachwuchs Hannover spielten:
Tor: Jericho Richter
Feldspieler: Nico Knackstedt, Linus Männel, Simon Hoffmann, Till Yuma Herzog, Julian Wahle, Lukas Knobloch, Jaden Lerch, Tobin Brandt, Maria Gänsslen, Moritz Heuser
Trainer: Heiko Rust
Betreuer: Sascha Männel, Monique Wahle

Langenhagen, 10.10.2015

Heimturnier der Bambini B

Am heutigen Morgen war es dann auch für die Bambini B-Mannschaft des Eishockey Nachwuchs Hannover soweit – pünktlich um 7:00 Uhr empfing das Team von Roman Loummer und Heiko Rust die Mannschaften des Molot EC, Hamburger SV, Wedemark Scorpions, Harzer Falken und Rostocker EC zum 1. Turnier der Saison 2015/2016 in der Eishalle Langenhagen.
Die neu zusammengestellte Mannschaft, welche in der vergangenen Saison noch als „C“-Team auflief, hatte sich bereits durch die bisherigen Trainingseinheiten gut gefunden. Auch wenn die Spielerinnen und Spieler zu Turnierbeginn gegen die Piranhas aus Rostock wohl noch etwas müde waren, konnte das Team des ENH im Verlauf des Turniers zeigen, dass sie auch gegen Mannschaften wie die Wedemark und die Harzer Falken, welche mit ihrer A-Mannschaft (diese Vereine stellen jeweils nur ein Bambiniteam) anreisten, gut mithalten kann.
Bleibt noch zu erwähnen, dass unsere #14 Timo „Miniaxt“ Knackstedt am heutigen Morgen das 1. Tor im Trikot des Eishockey Nachwuchs Hannover schoss. Dazu gratulieren wir ihm ganz herzlich!
Man darf gespannt sein, wie sich das Team im Laufe der Saison weiter entwickeln wird. Beide Trainer waren am heutigen frühen Vormittag sehr zufrieden mit Leistung ihrer Mannschaft.
Weiter geht es für das B-Team des ENH am Samstag, den 07. November 2015, wenn sie bei den Harzer Falken in Braunlage ihre Visitenkarte abgeben.
Für den Eishockey Nachwuchs Hannover spielten:
Tor: Thilo Wahle, Reiko Danzer
Feldspieler: Moritz Heuser, Joshua Philipp, Lennard Bartsch, Johanna Buchwald, Johanna Voith, Tom-Luca Herber, Jonas Karch, Timo Knackstedt, Marin Skrobonja, Juli Fleur Fiedrich, Nikolai Spakowski, Phillip Böttcher
Trainer: Roman Loummer, Heiko Rust
Betreuerinnen: Monique Wahle, Carmen Wartenberg
Wir danken unseren Gästen, den Schiedsrichtern, Sanitätern und allen helfenden Händen für ein tolles Turnier, freuen uns auf ein Wiedersehen und wünschen eine kurzweilige Heimfahrt.
Ein weiteres Dankeschön gilt der Bäckerei Raute für das Sponsoring der Brötchen und der Firma Live im Netz, die wie immer tolle Videos von den Spielen des ENH gedreht hat. Die Videos werden in den kommenden Tagen auf den Webseiten des EC Hannover Indians e.V. und den Hannover Scorpions im SC Langenhagen online sein.
Quelle. Jens Danzer

Team Bambini „B“ eröffnet Saison mit Heimturnier in Langenhagen – Bambini „A“ reist nach Wolfsburg

Nachdem das Bambini „A“-Team bereits vorletztes Wochenende am Pferdeturm offiziell in die Saison gestartet ist, empfängt die B-Mannschaft unserer kleinsten am kommenden Samstag, den 10.10.2015 die Teams aus Rostock, Hamburg, Wedemark, Braunlage und dem Molot EC um 7:00 Uhr zum Heimturnier in der Eishalle Langenhagen.

Das Team der Trainer Roman Loummer und Heiko Rust, welches zum Großteil in der vergangenen Saison noch für die C-Mannschaft gespielt hat, dürfte angesichts der langen Sommerpause voll motiviert sein. Dieses zeigen auch die Trainingsleistungen der vergangenen Wochen. Roman und Heiko werden auch diesmal wieder die passenden Worte finden, um die Mannschaft optimal einzustellen.

Nur einen Tag später, nämlich am Sonntag, den 11.10.2015 gastiert die A-Mannschaft zu ihrem 2. Saisonturnier in Wolfsburg. Neben den gastgebenden Grizzlys erwarten die Mannschaft des Eishockey Nachwuchs Hannover dann noch die Teams des Adendorfer EC, des REV Bremerhaven, des Molot EC, und den Freezers aus Hamburg. Los geht es in der Eisarena in Wolfsburg um 8:30 Uhr.

Quelle Jens Danzer

Hannover, 26.09.2015

Bambini A Heimturnier

Mit neuem Licht, neuer Drittelbegrenzung und neu formiertem A-Team starteten die Bambinis des Eishockey Nachwuchs Hannover am heutigen frühen Morgen am heimischen Pferdeturm in die Saison 2015/2016.

Mit den Gästen des Molot EC, den Freezers aus Hamburg, den Grizzlys aus Wolfsburg, den Scoprions aus der Wedemark und den Pinguinen aus Bremerhaven standen gleich 5 hochkarätige Teams der Mannschaft von Heiko Rust gegenüber.

5 spannende und eng umkämpfte Partien des ENH bekamen die Zuschauer und sogar unser Bezirksbürgermeister Henning Hofmann im Eisstadion am Pferdeturm zu sehen.

Laut den neuen Statuten des DEB dürfen wir allerdings in unseren Berichten der Bambinis keine Spielergebnisse mehr veröffentlichen, sodass die Turnierberichte in Zukunft etwas kürzer ausfallen werden.

Am Ende bleibt die Erkenntnis, dass die Mannschaft trotz des frühen Saisonzeitpunkts bereits gut zusammenspielt und die ersten positiven Ergebnisse erzielt werden konnten.

In 14 Tagen bestreitet dann die B-Mannschaft unserer Bambinis sein Heimturnier in Langenhagen, bevor nur einen Tag später wieder das A-Team in Wolfsburg ran muss.

Für den Eishockey Nachwuchs Hannover spielten:
Tor: Reiko Danzer
Spieler: Nico Knackstedt, Linus Männel, Simon Hoffmann, Till Yuma Herzog, Julian Wahle, Lukas Knobloch, Jaden Lerch, Tobin Brandt, Maria Gänsslen
Trainer: Heiko Rust
Betreuer: Sascha Männel, Monique Wahle

Wir bedanken uns bei allen teilnehmenden Mannschaften, vielen helfenden Händen, den Unparteiischen und Sanitätern!!!

Quelle: Jens Danzer

Hamburg, 19.09.2015

Bambini schlagen sich wacker

Am gestigen Samstag folgten 15 Kinder der Einladung der Hamburger Crocodiles, zu deren Jubiläumsturnier zum 25. jährigen Bestehen, nach Hamburg Farmsen.

Angetreten sind sechs Mannschaften. Neben dem Team des ENH waren die Crocodiles A und B, Aalborg Ishockey RED und BLACK aus Dänemark sowie der TuS Harsefeld mit von der Partie. Gespielt wurde eine Doppelrunde, d.h. sage und schreibe 10 Spiele á 13 Minuten galt es zu bestreiten!

Das Team des ENH setzte sich heute ausnahmsweise aus Bambini des A und B Kaders zusammen. Man merkte schnell, dass jedes der Kinder hoch motiviert war, endlich wieder Turnierluft zu schnuppern nach der langen eisfreien Sommerpause. Denn egal ob groß oder klein, viel oder wenig Erfahrung, alle hatten Spaß und gaben ihr Bestes. Die Cracks schossen die Tore und die „Kleineren“ verteidigten tapfer das eigene Tor. Somit war jedes einzelne Spiel hart umkämpft und die Ergebnisse denkbar knapp. Für die mitgereisten Eltern war es wirklich spannend und mitreißend anzusehen.

Und ganz wichtig, es gab natürlich für jeden zum Abschluss eine Medaille und ein heißes Würstchen. Nach zehn Spielen musste man sich selbstverständlich ordentlich stärken.

Im Fazit lässt sich sagen, dass das Turnier eine willkommene und tolle Vorbereitung für die anstehende Turniersaison war. Denn bereits am kommenden Samstag ist das erste „Pflicht“-Turnier der Saison 2015/2016 für die Mannschaft des Eishockey Nachwuchs „A“. Bully ist um 07:00 Uhr am heimischen Pferdeturm.

Für den Eishockey Nachwuchs Hannover spielten:
Tor: Nicolai Spakowski, Thilo Wahle
Spieler: Lennard Bartsch, Tobin Brandt, Philipp Böttcher, Maria Gänsslen, Tom Luca Herber, Till-Yuma Herzog, Simon Hoffmann, Jonas Karch, Nico und Timo Knackstedt, Lukas Knobloch, Linus Männel, Julian Wahle
Trainer: Heiko Rust
Betreuerin: Monique Wahle, Carmen Wartenberg

Autor: Steffi Lorek

Langenhagen, 18.09.2015

Die Crocodiles feiern Jubiläum – die Bambinis des ENH sind dabei

Angesichts des 25jährigen Bestehens der Crocodiles Hamburg, bestreiten die Hanseaten am kommenden Wochenende eine große Feier, bei der auch ein Bambini-Turnier stattfinden wird, zu dem die Kleinsten des Eishockey Nachwuchs Hannover eingeladen sind.

Für die Torhüter Thilo Wahle und Nikolai Spakowski, sowie die Feldspieler Nico Knackstedt, Julian Wahle, Linus Männel, Maria Gänsslen, Tobin Brandt, Simon Hoffmann, Lukas Knobloch, Jonas Karch, Timo Knackstedt, Phillip Böttcher, Lennard Bartsch, Tom-Luca Herber und Till-Yuma Herzog eine willkommende Vorbereitung auf die am 26.9.2015 mit einem Heimturnier der „A“-Mannschaft am Pferdeturm beginnende Saison 2015/2016.

Neben 2 Teams der Crocodiles bekommen es die Schützlinge von Trainer Heiko Rust noch mit dem TuS Harsefeld und 2 Teams des Dänischen Vertreters aus Aalborg zu tun.

Wir wünschen unseren Jungs und dem Mädel eine erfolgreiche Saisonvorbereitung und viel Spaß beim 25. Geburtstag der Hamburg Crocodiles.

Oberliga -Team

 Saison beendet!!!

 

Regionalliga Team

 

Hannover Scorpions 1b

Saison beendet!

Alle Spiele der KLS, Knaben, Schüler, Jugend, der Lady Scorpions und der Hannover Scorpions 1b können jetzt immer live über den SEV-Manager verfolgt werden. 

.....weitere Werbepartner

Eishalle Langenhagen GmbH
Brüsseler Str. 1
D-30853 Langenhagen

Telefon: +49 511 /897 90 0
 
info@eishalle-langenhagen.de
www.eishalle-langenhagen.de